SV Eintracht
Windhagen 1921 e.V.

Vorstandswahlen beim SV Windhagen, Daniel Wichmann beerbt Josef Konrads.

 

 
[Erwin Höller]
Heute Mitgliederversammlung des SV Windhagen im Vereinsheim am Sportplatz. 58 Mitglieder waren anwesend: eine gute Beteiligung - die beste seit der Versammlung 2011.
Haupttagesordnungspunkte waren die Berichte des Vorstands über das Sportjahr 2018 und Neuwahl des Vorstands. Versammlungsleiter bei den Wahlen war Stefan Feldens. Daniel Wichmann und Carsten Schellberg stellten das Konzept 100 des SV Windhagen vor (in 2021 feiert der Verein sein 100jähriges Bestehen).

Anschließen
d wurde in Blockwahl der neue Vorstand gewählt. Erstmals hat der Verein mit Erwin Rüddel, MdB, einen Präsidenten. Der geschäftsführende Vorstand besteht aus:

1. Vorsitzender Daniel Wichmann;
2. Vorsitzender Carsten Schellberg;
1. Geschäftsführer Hans-Joachim Bruns,
2. Geschäftsführer Josef Konrads;
1. Kassierer Jürgen Brabender;
2. Kassierer Dieter Wilsberg.

Dem erweiterten Vorstand gehören als Abteilungsleiter Fußball Martin Lorenzini; als Abteilungsleiter Tischtennis: Alexander Pütz , Stellvertreter Rainer Rütten, Abteilungsleiter Breitensport Griseldiz Seitz und Jugendleiter Helmut Hecking an. Kassenprüfer sind Stefan Feldens und Irmgard Dasbach.

Josef Konrads wurde für sein langjähriges Wirken als Vorsitzender des SV Windhagen (20 Jahre) gedankt. Er kandidierte nicht mehr als Vorsitzender, gehört aber weiter als 2. Geschäftsführer des SV Windhagen dem Vorstand an. Rainer Hilbers, vormals 2. Vorsitzender und Peter Kernig, bisher 2. Kassierer wurden aus dem Vorstand verabschiedet. Danke an beide für ihre bisherige Tätigkeit.

Niederlagen für den SVW bei den Testspielen am Sonntag.

17.02.19 14:30
SV Windhagen I
- TuS Oberpleis  2:4 (1:2)
Tore:
Dennis Daun, Christopher Alt

17.02.2019 13.00
SV Niederbachem II
– SV Windhagen II 5:0 (3:0)

 

weitere Bilder ...

SV Windhagen Vorbereitung 2019.

17.02.19 14:30
SV Windhagen I - TuS Oberpleis  (Landesliga)
Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

17.02.2019 13.00
SV Niederbachem II – SV Windhagen II
Kunstrasenplatz Niederbachem, Austr., 53343 Wachtberg
22.02.2019 20.30
SV Windhagen II - SV Rossbach
K
unstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

24.02. 19 13.00  
Viktoria Köln II (Landesliga) – SV Windhagen I
Kunstrasenplatz Viktoria Köln 2, Merheimer Heide, 51103 Köln

06.03.2019
SV Windhagen II - SG DJK Fernthal II

SV Windhagen I und III weiter auf dem Vormarsch – Die zweite Mannschaft lässt Punkte liegen.

 

 
   
Bereits am Freitagabend unterlag die zweite Herrenmannschaft des SV Windhagen dem TTC Mülheim-Urmitz/Bhf mit 9:4. Dieses deutliche und gerechte Ergebnis war vor dem Spiel nicht unbedingt zu erwarten. In der Hinrunde konnte die Zweitvertretung des SV Windhagen noch gewinnen.

 

Am Samstag konnten die 1. und 3. Mannschaft jeweils Erfolge in der heimischen Dreifeldhalle erringen. Die erste Mannschaft konnte sich mit einem knappen 9:6 gegen den VFL Kirchen durchsetzen. Nach den ersten 9 Spielen lag der SV mit 4:5 hinten. Dann sollte jedoch die Wende folgen. Aus den folgenden vier Spielen errang die Mannschaft die maximale Ausbeute. Sebastian Jungblut konnte dann den Schlusspunkt setzten.

 

Etwas zeitversetzt startete die dritte Mannschaft in ihr Heimspiel gegen den TTC Ockenfels. In Bestbesetzung erspielte sich die Mannschaft einen 9:4 Sieg. Damit setzte die Mannschaft den nächsten Schritt in Richtung Aufstieg in die zweite Bezirksklasse.

 

Das Wochenende wurde dann durch zwei Spiele der 1. Jugendmannschaft abgerundet. Am Vormittag konnte die Mannschaft in der heimischen Halle einen 8:2 Sieg feiern. Ehe es dann am Nachmittag gegen den VfR Simmern um eine erste Orientierung im Meisterschaftsrennen ging. Beide Mannschaften punkteten im Gleichschritt. So verwundert es nicht, dass nachdem alle Spiele ausgetragen wurden, das Ergebnis von 7:7 auf der Anzeigetafel stand. Das Ringen um die Meisterschaft bleibt weiter offen!

SV Windhagen 1:1 im Testspiel gegen den VFL Alfter. Zweite gewinnt erstes Testspiel 1:0 gegen die SG Niederbreitbach.

10.02.19 13.00
VfL Alfter (Mittelrheinliga) –
SV Windhagen I 1:1 (0:1)
Tore: Adrian Glos
10.02.19 12:00
SV Windhagen II -
SG Niederbreitbach II 1:0 (1:0)
Tor:
 Marius Rüddel

Neuer Laufkurs beim Lauftreff Windhagen.

 
Der Kurs beginnt am 7. März und endet am 16. Mai mit der Abnahme des 30 min DLV-Laufabzeichen. Wir treffen uns immer Dienstags und Donnerstags um 19 Uhr im Stadion Windhagen und Sonntags nach Absprache.

Die Kursgebühr beträgt 30 €. Erfahrene DLV Laufbetreuer werden euch zur Seite stehen um euer Ziel zu erreichen...

Meldet euch an und werdet einer/eine von uns. Wir freuen uns auf euch.

Lauftreff Betreuer Ausbildung in Windhagen.

 
Ende Januar fand in Windhagen die Ausbildung zum Lauftreffbetreuer des DLV- Leichtathletik Verband Rheinland statt. Aus Koblenz, Daun, Wittlich, Linz und natürlich Windhagen kamen 25 Teilnehmer um von Gaby Heidemann zum Lauftreffbetreuer ausgebildet werden. Nach einer herzlichen Begrüßung und anschließender theoretischen Fortbildung beendeten wir beim Pizza essen zur Mittagszeit den Vormittag. Gestärkt konnten wir nun unser Wissen in erster Hilfe, Ausrüstung und Lauftechnik erweitern. Die Dreifeldsporthalle in Windhagen ermöglichte uns auch in der Praxis viel Freiraum zur Anwendung der gelernten Theorie.

Wie bereits am Tag vorher vermittelt Gaby Heidemann in gewohnt interessanter, anschaulicher Art und Weise die Themen. Gegen 11 Uhr wechselten wir zum praktischen Teil in die Dreifeldhalle Windhagen. Hier merkte jeder schnell wie schwierig es ist, seine Arme und Beine während des Trainings mit einem Springseil unter Kontrolle zu halten. Die Koordination der eigenen Gliedmaßen ist schwieriger als gedacht und sorgte für den einen oder anderen Lacher bei allen Teilnehmern. Mit einem ausgiebigen Dehn– und Kräftigungsprogramm endete ein schöner und interessanter Lehrgang. Neue Bekanntschaften wurden geschlossen und Freunde gefunden.

Jeder erhielt von Gaby die Teilnehmerbescheinigung, die nun alle als Lauftreffbetreuer qualifiziert.

5. Budenzauber für AH-Mannschaften in der Dreifeldhalle Windhagen.

 
Am Samstag, 09. März 2019, richten die Alte Herren des SV Eintracht Windhagen dieses Fußballhallenturnier erneut aus. 10 Mannschaften kämpfen dann von 12:00-18:30 Uhr nicht nur um den Turniersieg, sondern ebenso um wertvolle Sach- und Geldpreise sowie Pokale.

Bei den Sachpreisen wird der Ausrichter von zahlreichen Freunden und Gönnern unterstützt. Das Teilnehmerfeld reicht von Mannschaften aus dem Umkreis von Windhagen, der Eifel, dem Bergischen Land bis hin nach Düsseldorf.

Mit einem Kuchenbuffet bis hin zu Würstchen, Frikadellen und Schnitzel auf dem Brötchen sowie kühlen Getränken ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. EINTRITT FREI!!!

Die AH des SV Windhagen würden sich über zahlreiche Zuschauer sehr freuen!!!

Spielplan_Hallenturnier_10_Teams_Ergebnisse.pdf

SV Windhagen unterliegt dem beglischen TTK Merkplas denkbar knapp mit 3:4.

weitere Bilder von Erwin Höller ...
Am vergangenen Freitag Abend stand das kurzfristig anberaumte dritte Spiel des diesjährigen Intercup-Wettbewerbs gegen den belgischen Vertreter des TTK Merkplas auf dem Spielplan unserer ersten Mannschaft. Dass das ein Spiel auf Augenhöhe werden sollte, ließ sich anhand der zwei deutlichen Vorrunden-Erfolge der Gäste schon im Vorfeld erahnen, dass es aber so knapp ausging, das konnte keiner ahnen.

Im ersten Einzel zeigte Colin Grave mit seinen 13 Jahren gegen den bis dahin spielverlustfreien Gegner eine starke und konzentrierte Leistung, welche ihm an Ende seinen ersten und auch verdienten Intercup-Sieg einbrachte. Nach dem Nachwuchstalent bei seinem Debüt Dominik Seifert der spielstarken Nummer 1 mehr oder weniger chancenlos gratulieren musste, brachte Daniel Wichmann mit seinem Einzelerfolg den SV Windhagen wieder mit 2:1 in Führung.

Im darauffolgenden und im Nachgang betrachtet spielentscheidenden Doppel konnten Colin Grave und Daniel Wichmann die Niederlage im Entscheidungssatz mit 11:8 nicht abwenden.

Somit ging es beim Spielstand von 2:2 in die entscheidende zwei Einzelrunde. Hier musste Colin Grave sich ebenfalls der starken Nummer 1 geschlagen geben, während Daniel Wichmann am Nachbartisch fast zeitgleich das 3:3 zu erspielte. Im letzten Spiel um den Siegpunkt kam Dominik Seifert wesentlich besser ins Spiel, konnte aber in den wichtigen Phasen der Sätze leider nicht punkten, sodass er am Ende seinem Gegner gratulieren musste. Damit war die knappe 4:3 Heimspiel-Niederlage und damit das Ausscheiden aus dem Intercup besiegelt.

„Unsere Jungs haben ihr Bestes gegeben, wir können zufrieden sein mit der Leistung! Leider hat es am Ende nicht gereicht, trotzdem nehmen wir das Positive aus dem Spiel mit und bereiten uns jetzt auf die nächsten wichtigen Wochen in der Meisterschaft vor!“ resümierte Mannschaftskapitän Kevin Braatz.

 

Einzelergebnisse:
Collin Grave - Peter Geerts 3:1 (12:10, 10:12, 11:7, 11:5)
Dominik Seifert - Yannick Maes 0:3 (2:11, 4:11, 5:11)
Daniel Wichmann - Koen Jacobs 3:1 (11:8, 11:13, 11:9, 11:7)
Wichmann/Grave - Geerts/Maes 2:3 (5:11, 11:5, 4:11, 11:8, 8:11)
Colin Grave - Yannik Maes 0:3 (2:11, 1: 11, 5: 11)
Daniel Wichmann - Peter Geerts 3:1 (8:11, 11:9, 11:3, 11:9)
Dominik Seifert - Koen Jacobs 0:3 (7:11), 8:11, 3:11)

Herzlichen Glückwunsch an die Gäste aus Flandern.

Wechsel in der Tischtennis-Abteilungsleitung – Alexander Pütz übernimmt (kommissarisch) das Amt von Daniel Wichmann.

 
Bild aus den Anfängen ...  
Vor gut zwölf Jahren fing es an, das Projekt mit dem 40mm großen weißen Ball in Windhagen. Damals als 16-jJähriger übernahm Daniel Wichmann das Jugendtraining des SV Windhagen, als es eigentlich gar nicht mehr existierte.

Inzwischen hat sich nicht nur im Verein, sondern auch in der Abteilung viel getan. Daniel Wichmann fasst den Wechsel wie folgt zusammen: „Mir fällt es persönlich nicht leicht, diesen Schritt zu gehen, aber er ist notwendig.

 
Nach so langer Zeit braucht die Abteilung neue Impulse. Ich möchte an dieser Stelle allen Personen danken die ich kennenlernen durfte, vor allem aber denen die mich stets unterstützt und begleitet haben – hier möchte besonders Rainer Rütten, Jürgen Seifert, Thomas Steiner und Markus Plattner danken.“

 
Nachfolger soll der 25-jährige Alexander Pütz werden. Alexander ist seit mehreren Jahren Mannschaftsführer und Führungsspieler der zweiten Herrenmannschaft, die aktuell um den Aufstieg in die 1.Bezirksliga kämpft.

„Ich bin froh, dass wir mit meinem Freund Alexander einen intelligenten tischtennisbegeisterten und vor allem beliebten Nachfolger aus unseren Reihen finden konnten“.

In Vorgesprächen mit dem Abteilungsvorstand war man sich aber grundsätzlich einig, dass der SV Windhagen  an seiner strategischen Ausrichtung grundsätzlich nicht viel ändern wird.  

Wir trauern um unser langjähriges Ehrenmitglied und ehemaligen Vereinsvorstand...

 Fritz Hecken
01.01.2019
Fritz Hecken

 

den wir fortan in dankbarer Erinnerung bewahren werden.

 

Fritz Hecken ist am 01. Januar 2019 im gesegneten Alter von 95 Jahren von uns gegangen.

 

Unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei seinen Angehörigen, denen wir Kraft und Trost wünschen. Fritz Hecken war unserem Verein stets in besonderer Weise verbunden. Bereits seit dem Jahre 1937 war er Mitglied des SV Eintracht Windhagen 1921 e.V. und hat den Verein in der schweren Zeit der Kriegswirren und der Jahre danach entscheidend mitgeprägt. Ab 1946 wirkte er im Vereinsvorstand als Kassierer und hat in diesen Jahren maßgebend am Neuaufbau einer Fußballabteilung mitgewirkt. Seine weitere Vorstandstätigkeit reichte erfolgreich über 20 Jahre bis weit in die 1960er Jahre hinein. Weitere Funktionen seiner vereinsprägenden Vorstandsarbeit waren die des Schriftführers sowie des Vereinsvorsitzenden. In dieser Zeit legte er den Grundstock für eine solide Basis unseres Sportvereins, wie wir ihn jetzt kennen.

 

Unser verstorbener Vereinskamerad Fritz Hecken war in seiner aktiven Vereinszeit kein Mann der großen Worte, sondern mehr ein Mann der Tat, der das Wohl seines Vereins stets im Auge behielt. Kameradschaft, Teamgeist, Begeisterung für seinen Sport und die Unterstützung seines Vereins waren für ihn keine Schlagworte, sondern er hat sie gelebt. In besonderer Weise pflegte er die Beziehung zu seiner Fußballmannschaft, der er fortwährend mit Rat und guten Tipps, aber auch mit konstruktiver Kritik zur Seite stand und so manchen Impuls für ein erfolgreiches Fortkommen lieferte. Hierbei vergaß er nie, dass nur eine gute Zusammenarbeit aller Beteiligten zum Erfolg führt.

So hat Fritz es auch bei seiner Arbeit im Vereinsvorstand gehalten und unseren Sportverein damit zu einer in unserer Gemeinde fest verankerten Gemeinschaft geschmiedet. Uns allen hat er damit eine Vorbildfunktion vorgelebt, der es nachzueifern gilt, um unseren Verein gedeihlich weiter zu entwickeln.

 

Wir sagen unserem langjährigen Ehrenmitglied herzlichen Dank für seine ehrenamtliche Arbeit und fortwährende Unterstützung für seinen Verein und damit auch für den Ruf unserer sportlichen Gemeinschaft in unserer Gemeinde und weit darüber hinaus. Lieber Fritz, wir werden Dein Wirken stets in ehrender Erinnerung halten und die sportliche Entwicklung des SV Eintracht Windhagen 1921 e.V. in Deinem Sinne fortführen.

Pawel Klos kehrt zum SV Windhagen zurück!

 
Wenn ein Spieler von der C-Klasse in die Rheinlandliga wechselt, wird normalerweise selten von einer wichtigen Neuverpflichtung gesprochen. In diesem Fall aber schon. Denn nur nach einem halben Jahr bei seinem Heimatverein FC Unkel kehrt der langjährige Spielmacher des SVW, Pawel Klos, zurück. Im Jahr 2014 kam Pawel nach vielen Jahren in höheren Klassen (Bad Breisig, Burgbrohl, Mayen) vom Oberligisten SV Rossbach zum damaligen Bezirksligaaufsteiger SV Windhagen.

In kürzester Zeit wurde er sportlich und menschlich zu einem absolut führenden Kopf in der Mannschaft. Nach der Vizemeisterschaft hatte er in seinem zweiten Jahr maßgeblichen Anteil am Aufstieg in die Rheinlandliga. Zweimal hielt er dann mit dem Team die Klasse, wobei Pawel gerade in seinem letzten Jahr zeigte, wie wichtig er für die Mannschaft war, da er auch in schlechten Zeiten immer voran ging und somit einen großen Anteil an der Erfolgsserie in der Rückrunde der letzten Saison hatte. Aus familiären und beruflichen Gründen musste der 32 jährige im Sommer kürzertreten und wechselte zum Verein seines Wohnortes, dem FC Unkel. Der Kontakt riss aber nie ab und als sich abzeichnete, dass sich Pawels Situation entspannte, war man sich beim SVW schnell einig, ihn wieder zurückzuholen.

Somit hofft der Verein der Rheinlandligamannschaft, die sich nach einem schwachen Start zuletzt stark präsentierte, im harten Abstiegskampf in der Liga einen wichtigen Impuls zu geben, um am Ende auch zum dritten male in Folge die Klasse halten zu können. Der Verein heißt Pawel wieder herzlich Willkommen beim SVW. Ansonsten gibt es nur zwei weitere Veränderungen im Kader. Neben der bereits vermeldeten Verpflichtung von Efkan Gürleyen
(Vfl Kurpfalz Neckerau) wird ein Spieler den SVW verlassen. Fjodor Traut, der vor genau einem Jahr nach Windhagen kam, wird im Winter den Verein verlassen. Auch wenn Fjodor wenig zum Einsatz kam, war er mit seiner erfrischenden Art stets ein positiver Faktor im Kader. Der SVW bedankt sich bei Fjodor und wünscht alles Gute !!

Neuzugang beim SV Windhagen.

 
Der SV Windhagen hat sich für den Rest der Saison 2018/2019 in der Rheinlandliga verstärkt:

Zukünftig wird der 26-jährige zentrale Mittelfeldspieler Efkan Gürleyen vom VfL Kurpfalz Neckarau (Landesliga Rhein-Neckar) beim SV Windhagen spielen.

Am 22. Januar startet er mit der Mannschaft in die Vorbereitung, am 27. Januar findet das erste Vorbereitungsspiel beim SV Niederbachem statt.

Sein erstes Meisterschaftsspiel im neuen Jahr bestreitet der SVW am Sonntag, 2. März, ab 17.30 Uhr in Windhagen gegen den Ahrweiler BC.

Firma Alexander Huferath sponsert die E-Jugend des SV Eintracht Windhagen.

Die Firma Alexander Huferath, Installateur und Heizungsbaumeister, Niederwindhagener Str. 34 in 53578 Windhagen hat der E-Jugend des SV Eintracht Windhagen einen neuen Satz Langarm Shirts für die Trainigseinheiten von Herbst – Frühjahr und zum einheitlichen Auftreten zu den Spielen/Hallenturnieren gesponsert. Pünktlich zum Beginn der Hallensaison und als vorweihnachtliches Geschenk trafen die Langarm Shirts ein.

 

Die Kinder der E-Jugend und das Trainerteam um Heiko Lindner, Sven Hecken und Marc Stefan Henrich bedanken sich bei Alexander Huferath für diese großzügige Spende.

SV Windhagen sagt Danke

Christian Mülder, Geschäftsführer der Firma Dreamrockz Software GmbH in Windhagen und gleichzeitig schon im dritten Jahr Trainer der D-Jugend der JSG Windhagen/Vettelschoss/St. Katharinen, spendete seiner Mannschaft einen kompletten Nike Trikotsatz in dem sich die Spieler sicher sehr wohl fühlen und weiterhin so erfolgreich spielen wie in der laufenden Saison.

Der SV Windhagen richtet seinen herzlichen Dank an Christian.

 

Auf dem Foto sehen wir die glücklichen Spieler, Trainer Christian Mülder und seine „Co-Trainerin“ Friederike Mülder.

Vielen Dank nochmals!!!!

Vereinsspielplan SV Eintracht Windhagen ...

 
 

Jahreskarten 2018/2019

Ab sofort können Dauerkarten für die Saison 2018/19 erworben werden. Mit dem Erwerb einer Jahreskarte können Sie einen wichtigen Beitrag leisten, um den SV Windhagen auch in der kommenden Spielzeit zu unterstützen.

Zum Preis von 75,-- Euro, (Ermäßigt 45,- €) ist sie für alle Meisterschafts-Heimspiele der 1., 2. und 3. Mannschaft gültig. Der Erwerb ist zu jedem Heimspiel möglich und ermäßigt sich anteilig zu den verbleibenden Spielen.

Karten können bestellt werden bei:
Rainer Hilbers Rainer.Hilbers@nilfisk.com
0 26 45 97 22 50 oder 0162 1797777

Sponsoring.

Werden sie Partner des SV Eintracht Windhagen 1921 e.V.

Der Sportverein Eintracht Windhagen 1921 e. V. zählt zurzeit über 1000 Mitglieder, davon etwa 500 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die fast täglich gefördert, ausgebildet und betreut werden.

Der SVW bietet allen Interessierten und Mitgliedern ein breit gefächertes Sportangebot an mehreren Sportstätten an 7 Tagen in der Woche an.

weiter ...

 
 

 

Den SV Windhagen gibt es auch als Smartphone App.

http://sveintrachtwindhagen1921ev.chayns.net/aboutus?id=93