SV Eintracht
Windhagen 1921 e.V.

Windhagen will gegen Andernach nachlegen.

Sonntag 18.11.2018, 15.30 Uhr
SV Windhagen – SG 99 Andernach
Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

 

Nach dem Big Point am letzten Samstag im Dauerregen von Trier will der SV Windhagen am Sonntag um 15.30 Uhr gegen die SG Andernach nachlegen und sich von den Abstiegsplätzen verabschieden. Nicht nur deswegen lohnt sich ein Weg zum Sportplatz, auch die bisherigen Vergleiche mit der SG verliefen immer spektakulär. Stehen doch in der Bilanz gegen die SG Andernach in sechs Spielen 2 Siege 3 Unentschieden 1 Niederlage. Ergebnisse wie  4:4, 2:2 und 4:3 sind doch ein Genuss für die Zuschauer.

Der Gegner Andernach steht mit dem Rücken an der Wand liegt man doch nur aufgrund des Torverhältnisses einen Platz vor dem SV Windhagen. Die Bäckerjungen hatten nach zwei Siegen in Folge wieder Licht am Ende des Tunnels gesehen. Doch am letzten Samstag gab es in Salmrohr wieder eine Niederlage.

Das Team um Trainer Jürgen Hülder wird nach dem Sieg gegen Trier-Tarforst mit breiter Brust auftreten. Allerdings muss Windhagen dafür, wie schon in Trier, über 90 Minuten eine konzentrierte und kämpferische Leistung zeigen. Personell wird man erst nach dem Abschlusstraining sehen wie der Kader für das Spiel aussieht. Die Mannschaft wird alles für den nächsten Erfolg tun um sich damit ins Mittelfeld vorzuarbeiten.

Mit der Unterstützung der eigenen Fans ist nichts unmöglich. Auf geht es also Sonntag zum Platz, 13.00  Uhr das Lokalderby gegen Vettelschoß und dann um 15.30 Uhr die Erste unterstützen!!

Windhagener Bollwerk soll 90 Minuten halten.

Sonntag 18.11.2018, 13.00 Uhr
SV Windhagen II – SG Vettelschoß
Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

 
Nach dem 1:1 am letzten Sonntag beim SV Rengsdorf läuft unsere Zweite Mannschaft am Sonntag  nun wieder im eigenen Stadion auf, wenn man um 13:00 Uhr im Lokalderby die SG Vettelschoß empfängt.

Die SG Vettelschoß, der Primus der Kreisliga B Nord, ungeschlagen Tabellenzweiter, gespickt mit einer Vielzahl erfahrener Rheinlandliga-Spieler, war zuletzt 5x in Folge siegreich.

Doch der heimische Windhagener Kunstrasen soll am Sonntag eine Festung werden. Zudem trägt man Schultern und Brust breit – nicht zuletzt aufgrund der Gesamtbilanz – wo man jüngst auf eine Serie von "fünf Spielen ohne Niederlage blickt.

Betrachtet man jedoch die Tabelle –ist die SG Vettelschoß klar im Vorteil und der Favorit. Bisher konnte noch kein Team den Vettelschoßer Express stoppen. Aber schon im Hinspiel stand man vor einer Überraschung. Bis zur 77. Minute hielt das Windhagener Bollwerk, dann musste das Team um Trainer Konny Wall sich knapp aber mit 1:0 geschlagen geben.

Allerdings sind Spiele mit Derbycharakter anders. Da stehen sich beide Mannschaften erstmal auf Augenhöhe gegenüber. Dem Publikum wird es gefallen  da ist man sich einig, hofft man zudem auf eine würdige und derbyreife Kulisse.

SV Windhagen I ist Herbstmeister – Elias Christ und Colin Grave als Matchwinner!

Zweite Mannschaft mit 9:1 Heimerfolg und dritte Jugend schafft Unentschieden gegen den TTF Asbacher Land I

 

Am gestrigen Samstag Nachmittag waren anlässlich ihres Bezirksliga Meisterschaftsspiels die TTF Asbacher Land zu Gast in unserer Dreifeldhalle. Nach einer starken Mannschaftsleistung angeführt durch Silas Bauer und Kaylee Mesenholl die jeweils drei Punkte für den SVW holen konnten, trennte man sich mit einem verdienten 7:7 Unentschieden.

An die gute Leistung der Jugend knüpften dann die ersten beiden Herrenmannschaften mit ihren Jugendspielern an. Die ersatzgestärkte zweite Mannschaft schickte die Gäste des TTC Olympia Koblenz III mit 9:1 wieder nach Hause ans Deutsche Eck. Hier werden die nächsten vier Wochen zeigen, wo die Reise für unsere zweite Mannschaft in der 2.Bezirksliga in diesem Jahr hingeht.

Parallel dazu standen bereits am Nachmittag unsere Jungs der ersten Mannschaft schon in Mündersbach an den Platten. Nach einem 0:2 Doppelrückstand, drehten Sebastian Jungblut und Elias Christ ihr Doppel und konnten damit durch ihren Fünfsatzsieg auf 1:2 verkürzen. In der Folge steigerten sich Kevin Braatz und Co. noch einmal, sodass der SV Windhagen von den folgenden 9 Einzeln insgesamt 8 gewinnen konnte, was am Ende den 9:3 Auswärtserfolg einbrachte.

Ohne Pause führte dann im Anschluss die Reise nach Kirchen. In derselben Doppelaufstellung setzte man sich diesmal in allen drei Partien durch, sodass der erste Widerstand der Gastgeber gebrochen war. Als dann noch in einem hart umkämpften Spiel Daniel Wichmann die gegnerische Nummer 1 in einem Fünfsatzkrimi besiegen konnte, schien das Spiel gelaufen. In der Folge präsentierten sich alle Windhagener in guter Form, allen voran der erst 13-jährige Colin Grave zeigte eine höchst dominante Leistung. Die Belohnung bedeutete für die sympathischen Gastgeber mit 9:0 die Höchststrafe.

Diese tolle geschlossene Mannschaftsleistung, angeführt durch starke Leistungen des Nachwuchs, bringt damit nach acht Spieltagen vorzeitig die Herbstmeisterschaft in der 1.Rheinlandliga nach Windhagen. „Natürlich freuen wir uns über diesen Zwischenstand, aber es spielt uns aktuell auch in die Karten, dass die Liga extrem ausgeglichen ist. In dieser Liga kann scheinbar jeder jeden schlagen!“ fasst Kevin Braatz die momentane Situation zusammen. „Aber selbstverständlich würden wir gerne noch möglichst lange an der Tabellenspitze stehen“.

Nächste Woche steht dann das Saisonhighlight im Intercup an. Die erste Mannschaft erwartet im entscheidenden Gruppenspiel den aktuellen Tabellenführer der dritten französischen Liga um ihren Topstar Jean Lauric, seines Zeichens amtierender belgischer Meister und Nummer 244 der Welt. Die ganze Abteilung freut sich auf dieses Event und die Unterstützung der Zuschauer. Beginnen wird das Spiel nächste Woche Samstag um 18:30.

A1 Jugend der JSG  schafft Sensation.

3. Runde Rheinland-Pokal
JSG Rhein-Westerwald – Spvgg. Wirges 5-3

In der 3. Runde des Rheinland-Pokals gelingt unseren Jungs eine große Überraschung. Mit der Spvgg. Wirges warf man keinen Geringeren als den Tabellenzweiten der Rheinlandliga aus dem Wettbewerb.

Eine tolle Mannschaftsleistung! Vielen Dank an unsere B-Jugendlichen die ausgeholfen haben und mit 4 Toren großen Anteil am Sieg hatten. Die Treffer erzielten Nico Schramm 2, Paul Petker, Felix Strauch und Leon Klockner.

Herzlichen Glückwunsch zum Einzug in die nächste Runde!

A2 Jugend der JSG mit erstem Punktgewinn.

JSG Rhein-Westerwald II – JSG Feldkirchen

Respekt vor den Jungs unserer A2 und ihrem Trainer Jörg Andreas. Trotz 6 Niederlagen ließ man sich nicht unterkriegen und schaffte nun den ersten Punktgewinn gegen die JSG Feldkirchen.

Die Treffer erzielten Max Gärtner, Nico Rankenhohn und David Stanskij.

SVW AH: In Eudenbach war mal wieder nichts zu holen.

Mo, 05.11.18 17:00
Eudenbach AH - SV Windhagen AH 4:0 (2:0)

[Mäx] Am Montagabend stand unser Auswärtsspiel in Eudenbach auf dem Programm. Beide Mannschaften stellten einen gut besetzten 15er Kader und das ließ auf ein offenes Spiel hoffen. War es eigentlich auch, aber das Ergebnis lässt etwas anders vermuten.

Der SVW startete gut und hatte durch Torsten „Sammy“ Bartke in der 6. Minute einen Überraschungsmoment auf ihrer Seite. Sammy sah von der Mittellinie aus, dass der Eudenbacher Keeper zu weit vor seinem Tor stand, aber leider ging sein Schuss aus ca. 50 Meter knapp am Tor vorbei. In der 9. Minute setzte Dieter „Diddes“ Spürkel mit einem Fernschuss die zweite Marke, aber auch er verfehlte das Tor knapp. In der 16. Minute bekam Eudenbach einen Freistoß an der linken Seitenlinie zugesprochen. Der Schütze zog diesen flach auf den 2. Pfosten und durch Freund und Feind schlug er zur Eudenbacher 1:0-Führung im langen Eck ein. 8 Minuten später konnte Henry Muss einen Fernschuss der Eudenbacher parieren. In der 28. und 30. Minute lag der Ausgleich zweimal durch Sammy in der Luft. Die erste Chance ging knapp vorbei und bei der zweiten Chance traf er nach schönem Anspiel von Diddes aus spitzem Winkel nur das Außennetz. Der direkte darauf folgende Sololauf eines Eudenbacher Spielers führte zum 2:0 der Gastgeber. Dies versuchte zwei Minuten vor der Halbzeit auch Dennis „Messi“ Graefen. Er schaffte es aber nicht, den gegnerischen herausstürmenden Torwart zu überlupfen.

Die ersten zehn Minuten nach dem Pausentee gehörten wieder dem SVW. In der 38. Minute verpasste Christian „Flamme“ Flammersfeld nach schöner Flanke von Messi Graefen per Kopf den Anschlusstreffer nur knapp. Aber wie effektiv die Gastgeber waren, zeigte sich erneut in der 48. Minute. Ein Fernschuss, den die zahlreichen 8 Zuschauer als haltbar erachteten, schlug zum 3:0 ein. In der Folge agierten die Eudenbacher etwas offensiver und belohnten sich in der 56. Minute per direktem Freistoß aus 20 Meter mit dem 4:0. Einen super Schuss gab Markus „Paule“ Paul in der 65. aus halbrechter Position ab, aber sein Schuss knallte gegen die Unterkante Latte, von dort gegen den Pfosten und kam wieder heraus. Henry verhinderte in der 68. Minute noch das 5:0, als er einen Sololauf eines Eudenbachers parieren konnte. Danach passierte nichts mehr und man begab sich zum Fachsimpeln in die Katakomben.

Für den SV Windhagen spielten: Muss, Huisman, Wittemann, Krings, Simonis, Schellberg, Lindner, Spürkel, Bartke, Graefen, Feldens, Paul, Flammersfeld, Beier, Brusselmans

Das nächste Spiel ist am Samstag, 17.11. um 17:00 Uhr in Windhagen gegen unsere Freunde aus Dierdorf/Wienau (Thekendienst: Steinbach, Hecken, Krings). Hier findet traditionell immer ein geselliger Saisonausklang mit Musik im Sportheim statt, auch wenn unser letztes Spiel dann am Montag, 26.11. um 19:30 Uhr gegen Birlinghoven ist (Thekendienst: Park, Rose, Herbrand).

Es wäre toll, wenn neben den Aktiven auch einige Inaktive den Weg zum Sportplatz gegen Dierdorf fänden und zur Geselligkeit beitragen würden!

B Jugend der JSG Punktgewinn in der letzten Spielminute.

Sa. 03.11.2018 14.30
JSG Rhein-Westerwald -JSG Westerburg 3:3 (2:1)

 
weitere Bilder vom Spiel ...  
Nach zuletzt zwei Niederlagen wollte unsere JSG gegen Westerburg wieder punkten. Nach einer Anfangsphase in der sich beide Mannschaften neutralisierten, waren es die Gäste, die die Unordnung unserer Abwehr ausnutzten, indem der gegnerische Stürmer einen Freistoß aus dem Halbfeld über den Torwart köpfte.

Auch danach war es ein Spiel, dass vor allem im Mittelfeld vor sich dahin lief. In Folge einer Ecke unserer Elf konnte Philipp Weißenfels den Ball zum Ausgleich über die Linie drücken, da die gegnerischen Verteidiger den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern konnten.

Nun gelang unserer Mannschaft immer mehr, und so riss man das Spiel an sich und konnte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit in Person von Paul Petker zur 2:1-Halbzeitführung treffen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit dann ein ähnliches Bild wie zu Beginn der ersten Halbzeit. Keine Mannschaft kann das Spiel kontrollieren. Doch mit zwei gelungenen Angriffen gelang es den Gegnern das Spiel wieder zu drehen und 3:2 in Führung zu gehen.

Aber unsere Mannschaft gab sich nicht auf, und konnte noch einmal zurückzukommen. Nico Schramm traf in der Nachspielzeit mit einem satten Flachschuss nach einer Ecke zum 3:3-Unentschieden. Kurz danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Nächste Woche empfängt man die JSG Weitefeld, gegen die man dann wieder einen Dreier einfahren möchte.

4:3 Sieg! SV Windhagen mit hartem Stück Arbeit im Vorarlberger Land – Niclas Ott wahrt Chance auf Gruppensieg.

 

 
weitere Bilder ... 
Am gestrigen Samstag Abend stand das erste Gruppenspiel des diesjährigen Intercup Wettbewerbs an. Schon vor der Partie stand die Mannschaft um Kevin Braatz unter Druck, denn der gastgebende UTTC Altach, seines Zeichens Drittligist und Meister aus Vorarlberg, verlor sein erstes Gruppenspiel glatt mit 7:0 gegen PPU Jeumont, was im Umkehrschluss bedeutete möchte man die Chance auf den Gruppensieg wahren musste ein Sieg her.

Unter sehr guten Bedingungen startete unsere Mannschaft alles andere als gut in das Spiel. Daniel Wichmann verlor in einem zerfahrenen Match gegen die gegnerische Nummer 1 deutlich mit 3:0. Im zweiten Spiel brauchte Youngster Colin Grave einige Zeit um sich auf die eigene Spielweise des Gegners einzustellen. Spätestens als Colin dann den zweiten Satz mit 16:14 verlor, witterten die Gastgeber ihre Chance. Colin steigerte sich musste aber am Ende eine 3:1 Niederlage hinnehmen. Im dritten Einzel leitete Niclas Ott aber dann die Wende ein. Er war seinem Gegner in allen Phasen des Spiels überlegen, sodass es in der Konsequenz ein hochverdientes 3:0 und damit den ersten Punkt für den SV Windhagen gab.


Im anschließenden Doppel knüpften Niclas und Daniel an die Leistung an und gewannen ungefährdet mit 3:0, was dem unseren Jungs den 2:2 Ausgleich brachte. Mit einer tollen Leistung präsentierte Colin sich in seinem Einzel gegen die Gegnerische Nummer 1. Als Belohnung gewann er den dritten Satz und spielte dabei noch den Ballwechsel des Tages, als er ausgespielt wurde, aber im Ballwechsel die Schlaghand auf die Linke wechselte und diesen Ball danach noch getroffen hatte. Am Ende war der Gegner aber zu stark, damit stand es 2:3 aus unserer Sicht.

Damit war klar, die letzten beiden Einzel mussten gewonnen werden um das erwähnte Entscheidungsspiel gegen den PPU Jeumont zu erzwingen. Daniel startete mit einer 2:0 Satzführung in die Partie und schien eigentlich schon auf der Siegerstraße zu sein. Aber sein Gegner steigerte sich und wurde deutlich aggressiver, während Daniels Leistung zunehmend schwächer wurde, sodass es plötzlich in den Entscheidungssatz ging. Am Ende stellte Daniel noch mal sein eigenes Aufschlagspiel um und gewann mit 3:2 zum 3:3 Zwischenstand.

Bereits nach dem ersten Satz des letzten Spiels war klar, Niclas Ott ist in seiner guten Tagesform von seinem Gegner nicht zu bezwingen. Mit einigen „Show“-Bällen für das Publikum gewann Niclas hochverdient und deutlich überlegen mit 3:0. Der 4:3 Auswärtserfolg war nun amtlich! „Der Anfang war mehr als holprig, aber danach haben wir das Spiel angenommen und am Ende auch verdient gewonnen. Im nächsten Spiel muss aber nochmal eine Leistungssteigerung her.“ Fasst Kapitän Kevin Braatz das Spiel zusammen.

Am 17.11. kommt es dann nun in der heimischen Halle zum großen Showdown um den Gruppensieg. Das die ambitionierten Franzosen, die dieses Jahr aus der dritten in die zweite französische Liga aufsteigen wollen und mit Jean Lauric Nummer 204 der Weltrangliste in ihren Reihen eine große Hürde werden scheint spätestens nach dem gestrigen Abend jedem klar zu sein.  Umso wichtiger wird es sein die heimische Halle mit der Unterstützung unserer Zuschauer in eine „Festung“ zu verwandeln. Die Mannschaft wird nun die nächsten drei Wochen nutzen und sich intensiv vorbereiten, ein separater Vorbericht folgt, wir freuen uns aber bereits jetzt schon auf das Saisonhighlight in unserer heimischen Halle.

Colin Grave präsentiert sich in Topform und belegt einen hervorragenden 14. Platz beim TOP48-Bundesranglistenturnier der Schüler.

 

 

 
Vor knapp fünf Wochen sicherte sich Colin Grave, vor seinem Freund Vincent Keßler als dritt Platzierten den Sieg der Verbandsrangliste der Schüler.

Am vergangenen Wochenende löste er sein damit gewonnenes Ticket für die Bundesrangliste in Hamburg-Norderstedt ein. Als weiterhin jüngerer Jahrgang der Schülerkonkurrenz spielte Colin schon in der Gruppenphase am Samstag ganz groß auf.

Mit einer 4:1 Bilanz sicherte er sich seinen Platz in der Zwischenrunde um die Plätze 1-16.

Am zweiten Tag sicherte sich Colin dann gegen die zweit Platzierten der anderen Gruppen mit einem weiteren Sieg am Ende einen tollen 14.Platz. „Trotz des verhältnismäßig jungen Alters wird in diesem Bereich extrem professionell gearbeitet.

Colin nimmt diese Bedingungen an und arbeitet jeden Tag an seinem Spiel. Seine durchweg guten und konstanten Leistungen sind beeindruckend.“ freut sich Abteilungsleiter und Mannschaftskollege Daniel Wichmann.

SV Windhagen I bringt 2 Punkte von der anderen Rheinseite mit und festigt Tabellenführung.

 
   
Eine gute Leistung beim 9:3 Sieg vor den Herbstferien gegen den damaligen Tabellenführer aus Weitefeld bescherte unserer Mannschaft die Tabellenführung, nun konnte die Truppe in Abwesenheit ihres Mannschaftsführers Kevin Braatz und Nachwuchstalent Colin Grave (Teilnahme Bundesturnier TOP48) den Platz an der Spitze festigen.

Mit einem am Ende verdienten und ungefährdeten 9:1 Erfolg gegen die SG Sinzig/Ehlingen stehen nun 5 Siege aus 5 Spielen zu Buche. „Das war ein Saisonstart nach Maß! Allerdings muss sich die Tabelle aufgrund der Verschiebungen im Spielplan noch finden. Ein konkreteres Fazit scheint daher erst nach Abschluss der Hinrunde möglich zu sein.“ lautet die erste Einschätzung von Kapitän Kevin Braatz.

Einige Weichen werden sportlich vor allem in den nächsten vier Wochen gestellt. Am kommenden Samstag steht die erste Runde des Intercups in Altach (Österreich) an (separater Bericht folgt), bevor man dann den TTC Mülheim-Urmitz in der Meisterschaft zuhause erwartet.

Vereinsspielplan SV Eintracht Windhagen ...

 
 

Jahreskarten 2018/2019

Ab sofort können Dauerkarten für die Saison 2018/19 erworben werden. Mit dem Erwerb einer Jahreskarte können Sie einen wichtigen Beitrag leisten, um den SV Windhagen auch in der kommenden Spielzeit zu unterstützen.

Zum Preis von 75,-- Euro, (Ermäßigt 45,- €) ist sie für alle Meisterschafts-Heimspiele der 1., 2. und 3. Mannschaft gültig. Der Erwerb ist zu jedem Heimspiel möglich und ermäßigt sich anteilig zu den verbleibenden Spielen.

Karten können bestellt werden bei:
Rainer Hilbers Rainer.Hilbers@nilfisk.com
0 26 45 97 22 50 oder 0162 1797777

Sponsoring.

Werden sie Partner des SV Eintracht Windhagen 1921 e.V.

Der Sportverein Eintracht Windhagen 1921 e. V. zählt zurzeit über 1000 Mitglieder, davon etwa 500 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die fast täglich gefördert, ausgebildet und betreut werden.

Der SVW bietet allen Interessierten und Mitgliedern ein breit gefächertes Sportangebot an mehreren Sportstätten an 7 Tagen in der Woche an.

weiter ...

 
 

 

Den SV Windhagen gibt es auch als Smartphone App.

http://sveintrachtwindhagen1921ev.chayns.net/aboutus?id=93