SV Eintracht
Windhagen 1921 e.V.

Sonntag gegen die Spvvgg. EGC Wirges und Dienstag 20.00 kommt die
SG 2000 Mülheim-Kärlich.

So, 21.10.18 15:30
SV Windhagen - Spvgg. EGC Wirges
 Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen
Di, 23.10.18 20:00
SV Windhagen - SG 2000 Mülheim-Kärlich

Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

Am Sonntag 15.30 erwartet die Mannschaft im  heimischen Stadion den Tabellensechszehnten die Spvgg. EGC Wirges. Nach dem Sieg in Mehring und einem 1:1-Remis gegen Ellscheid gab es für Wirges gegen Trier, Mendig und Salmrohr drei Niederlagen in Folge. Dennoch spiegelt der Tabellenplatz nicht ihre eigentliche Qualität wider – sodass wir uns auf alles gefasst machen müssen.

 

Nichtsdestotrotz müssen wir mit breiter Brust auflaufen – wissen wir doch dass wir in jedem Spiel und auch gegen jeden Gegner mit Leidenschaft und Moral voll an unsere Leistungsgrenze gehen müssen – nur dann gelingt uns auch endlich ein weiterer Dreier bevor es Dienstag ins Nachholspiel gegen die SG 2000 Mülheim-Kärlich geht.

 

Die SG 2000 Mülheim-Kärlich ist in der gleichen Situation wie der SV Windhagen. Ein großer personeller Umbruch galt es in diesem Sommer wegzustecken. Neun Abgänge – standen zwölf Neuzugängen gegenüber. Unter den Abgängen auch viele hochkarätige Leistungsträger und mit Michael Maur kam ein neuer Trainer. Zuletzt gewann die SG 2000 Mühlheim-Kärlich gegen den TuS Oberwinter  davor konnte man aus 6 Spielen nur 2 Punkte holen. Der Blick auf die Tabelle sieht die SG Mühlheim Kärlich auf Platz vierzehn mit vierzehn Punkten auf dem Konto.

Eine schwere Aufgabe klar, aber somit kann es für den SVW nur bedeuten: jetzt erst recht! Rennen, kämpfen und darauf basierend Fußball spielen. Nach vielen erfolgreichen Zeiten hofft die Mannschaft gerade in dieser schweren Zeit auf die Unterstützung der treuen Fans.

Zweite auf dem Hartplatz in Bad Hönningen.

So, 21.10.18 14:30
SSV Bad Hönningen - SV Windhagen II

Hartplatz, Waldbreitbacher Str., 53557 Bad Hönningen

 
Nachdem zweiten Dreier im heimischen Stadion will die Windhagener Zweite auch auswärts den ersten Dreier einfahren.

Am Sonntag trifft man   auf dem ungewohnten Hartplatz an der Waldbreitbacher Straße auf den SSV Bad Hönningen.

Eins muss das Team im Kopf behalten jedes Spiel ist ein schweres Spiel auch oder gerade gegen den Tabellenletzten. Bad Hönningen hat nach acht Niederlagen in den beiden letzen Spielen einen Punkt geholt. Gerade das letzte Unentschieden gegen Erpel lässt aufhorchen.

 

Das kann für den SVW nur bedeuten 90 Minuten an seine Leistungsgrenze gehen, um die drei Punkte mit in den Westerwald zu nehmen..

Dritte im Lokalderby gegen Vettelschoß III.

So, 21.10.18 11:00
SV Windhagen III - SG Vettelschoß III

Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

 
Nachdem freien Wochenende für unsere Dritte kommt es Sonntag zum Lokalderby mit der SG Vettelschoß III.

Die Vettelschoßer Dritte liegt mit 8 Punkten auf Platz 7 der Tabelle. Windhagen ist letzter mit 4 Punkten. Das Hinspiel konnte die SG Vettelschoß knapp mit 3:2 gewinnen.

Aber Punkte, Tore Tabellenplatz sind alles nicht wichtig da Lokalderbys ihre eigen Gesetzte haben. Gehen wir von einem spannenden Spiel auf Augenhöhe mit vielen Toren aus.

Zweiter Saisonsieg für die Zweite.

So, 14.10.18 13:00
SV Windhagen II - SV Güllesheim 3:0 (0:0)

Tore: Mark Lahme, Dominik Hecken 2x

Windhagener Zweite holt  auf heimischen Boden den zweiten Dreier und findet Anschluss ans Mittelfeld. Das Spiel nach dem Motto in der Ruhe liegt die Kraft dauerte 68. Minuten. Dann brachten Mark Lahme und Dominik Hecken mit einem Doppelpack innerhalb von 6 Minuten das Team auf die Gewinnerstraße.

 

Der Windhagener Trainer Konny Wall lobte die Geduld seiner Mannschaft: „Wir mussten den Gegner erst müde spielen und beschäftigen, ehe wir zum Erfolg gekommen sind.“

Tore: 1:0 Mark Lahme (68.), 2:0, 3:0 Dominik Hecken (70., 74.). Zuschauer: 20.

Endlich wieder ein Sieg gegen Menden.

Sa, 13.10.18 17:00
SV Windhagen (AH) - SV Menden (AH)   2:1  (1:1)

[Markus Thamm] Am Samstag waren unsere Sportfreunde aus Menden zu Gast im heimischen Stadion. Bei bestem Spätsommerwetter war das Spiel zunächst gekennzeichnet von Abspielfehlern auf beiden Seiten. Lediglich in der 11. Spielminute kam es zu einer Torchance für die Heimmannschaft, als Alex Rüddel den Ball auf Daniel Wichmann spielte. Dieser schoss den Ball allerdings in die Arme des Mendener Torwartes.

 

Ab der 20. Spielminute gab es dann bis zur Halbzeitpause diverse Torchancen auf beiden Seiten. Zunächst war es der SV Windhagen. Schello tankte sich mit einem schönen Solo bis in den gegnerischen Strafraum, lief alleine auf den Torwart zu, konnte ihn aber nicht überwinden. In der 24. Spielminute waren es dann die Mendener, welche eine schöne Ballstafette bis in den  16m-Raum spielten. Der Schuss aus 13m ging knapp an dem von Carsten Rüddel gehüteten Tor vorbei. Während man in der  Windhagener Hintermannschaft noch die Zuordnung ausdiskutierte, rollte der nächste Angriff auf unser Tor. Dieses Mal wurde der Ball flach vor das Tor gespielt und der anschließende Schuss schlug unten links ins Netz ein. Nach kurzer Tendenz zur Selbstzerfleischung besah man sich schnell eines Besseren.

 

In der 31. Minute lief Daniel Wichmann mit einem Solo auf der rechten Seite ab der Mittellinie auf das gegnerische Tor zu. Der Abschluss auf recht spitzem Winkel verfehlte das Tor nur knapp. In der Schlussminute der ersten Halbzeit legte dann Schello einen Querpass auf den frei stehenden Jörg Beier. Dessen ersten Schuss konnte der Torwart noch parieren, gegen Jörgs Nachschuss war er allerdings machtlos.

 

So bat der wiederum souverän agierende Schiedsrichter Ingo Kasimir bei einem Spielstand von 1:1 zum Pausentee.

 

Diddes legte den Finger in die Wunde und mahnte deutlich die Disziplin eines jeden einzelnen aber insbesondere untereinander an. Und die Halbzeitansprache sollte sich in der zweiten Halbzeit auszahlen.

 

Zunächst war es in der 42. Minute Sammy (?) Barthke, welcher einen langen Freistoß genau auf die 16er-Linie schlug. Der letzte Mann aus Menden und sein Torwart behinderten sich gegenseitig, so dass der Ball Daniel Wichmann vor die Füße fiel. Dieser setzte - vielleicht ein wenig zu hektisch - einen Heber an, welcher aber vor erreichen des Tores noch von einem Abwehrspieler geklärt werden konnte.

 

In der 50. Minute erkannte Stefan Feldens an der Mittellinie den startenden Alex Rüddel. Der Pass kam an und Alex konnte den Ball über den heraus laufenden Torwart hinweg zum 2:1 einnetzen - ausdrücklich KEIN Abseits!

 

Kurz daruf verletzte sich ein Mendener Spieler und musste vom Feld. Damit die gegnerische Mannschaft nicht in Unterzahl weiter spielen musste, zog Dennis Gräfen kurzerhand ein Mendener Trikot über (Danke für diese sportliche Geste). In der 60. Spielminute hatte Menden dann noch einmal eine Großchance. Nach einer Ecke entstand Getümmel im Windhagener Strafraum. Als ein Mendener Spieler abschließen wollte, warf sich Alex Rüddel in den Schuss und konnte so den sicheren Ausgleich verhindern.

 

In der 67. Spielminute hatten dann die Windhagener die nächste Chance, als Alex Rüddel eine Flanke auf den Kopf von Diddes schlug. Den Kopfball konnte der gegnerische Torwart gerade so entschärfen. Zwei Minuten später die letzte Doppelchance für Windhagen. Nach einer schönen Kombination kam zunächst Wolli Rothe zur Schuss. Der Abpraller landete bei Markus Paul, welcher den Torwart aus kurzer Distanz noch einmal "abschoss".

 

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit war endlich wieder ein Sieg gegen die Mendener Mannschaft gelungen!

 

Abschließend wünschen wir einem Sportkameraden aus Menden, welcher sich kurz vor dem Abpfiff offensichtlich schwerer an der Schulter verletzte, alles Gute und eine schnelle Genesung.

 

Für den SV Windhagen spielten: Rüddel, C. - Huismann - Wittemann - Krings - Feldens - Paul - Spürkel - Gräfen - Schellberg - Wichmann - Beier - Rüddel, A. - Barthke - Rothe 

A-Jugend erneut mit Auswärtssieg

Mi. 10.10.2018 19.30
JSG Atzelgift  - JSG Rhein-Westerwald/Windhagen 0:1 (0:0)

 
Mit dem zweiten Auswärtssieg in Folge rücken unsere Jungs auf einen tollen 4. Tabellenplatz vor. Trotz einiger Ausfälle konnte man die Partie verdient gewinnen.

Insbesondere in der ersten Halbzeit hatte unsere JSG mehrfach die Führung auf dem Fuß. Den umjubelten Siegtreffer erzielte Leon Klockner drei Minuten vor dem Abpfiff.

Tischtennis: SVW Herren Tabellenführer in der Rheinlandliga – 9:3 Heimerfolg gegen den TuS Weitefeld/Langenbach II beschert Platz an der Spitze.

 
Am vergangenen Samstag kam es zum Spitzenspiel zwischen Tabellenersten und -zweiten, mit unserer Mannschaft als Herausforderer. In der heimischen Dreifeldhalle in Windhagen versammelten sich zur „Prime-Time“ um 19:00Uhr um die 40 Zuschauer, darunter auch einige Gästefans die aus Langefeld mitgereist waren.

Nach den Eingangs-Doppeln konnte sich unsere Truppe mit 2:1 Siegen einen ersten kleinen Vorsprung erarbeiten. Die nachfolgenden Einzel boten den Zuschauern tolle Ballwechsel auf sehr hohem Niveau und eine ordentliche Portion Spannung. Erst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes konnte Sebastian Sauer seinen Gegner nach einem zuvor abgewehrten Matchball bezwingen und auch Niclas Ott musste sein Angriffsspiel konsequent an die Platte bringen… mit Erfolg beide erspielten dem SVW eine 4:1 Führung. In den nächsten vier Partien, konnten vor allem Daniel Wichmann und Nachwuchstalent Colin Grave deutliche Siege einfahren. Einzig Kapitän Kevin Braatz musste seinem Gegner in einem spannenden Spiel nach dem fünften Satz gratulieren. Mit der 7:2 Führung im Rücken schien unser SVW auf der Siegerstraße. In einem hochklassigen Match musste Sebastian seinem langjährigen Bekannten und Freund Andreas Greb nach fünf Sätzen gratulieren, Niclas und Daniel fuhren dann aber letztlich souverän die verbleibenden zwei Punkte zum Sieg ein.

In einem intensivem aber freundschaftlichen Spiel gehen unsere Jungs am Ende verdient als Sieger von den Platten und sichern sich damit die Tabellenführung in der 1.Rheinlandliga.

Im nächsten Auswärtsspiel am 20.10.2018 gegen die SG Sinzig/Ehlingen wird man alles daransetzen, diesen Platz zu verteidigen. Dann allerdings ohne Colin Grave, der A-Schüler wird an diesem Wochenende bei den Deutschen Schülermeisterschaften in Norderstedt (Nähe Hamburg) die Farben des SV Windhagen vertreten.

17 1.BZL Ju TTC Karla SV Windhagen II  6:8
19 1.RLL H SV Windhagen TuS Weitefeld-Langenbach II  9:3

Knappe Niderlage in umkämpften Spiel.

Oberpleis – SV Windhagen AH 2:1 (1:0)

In Oberpleis entwickelte sich von Beginn an ein intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen und nur wenig schönen Offensivaktionen. Dabei standen wir in der Anfangsphase gut und waren in den Zweikämpfen präsent. Dies galt allerdings auch für unseren Gegner, der uns zudem auch mit hohem Pressing unter Druck setzte, wodurch wir Mühe hatten, einen kontrollierten Spielaufbau zu betreiben.

Nach etwa zehn Minuten wurden wir aber allmählich etwas nachlässiger in der Rückwärtsbewegung und im Stellungsspiel. So kam Oberpleis zu einigen gefährlicheren Abschlüssen, die aber zunächst das Tor verfehlten. Unsere Angriffsbemühungen endeten meist mit ungenauen Flanken oder eher harmlosen Abschlüssen. Die beste Chance hätte Yunus haben können, als er zwei Gegenspieler stehen ließ, sich dann aber den Ball zu weit vorlegte.

Nach etwa 25 Minuten waren wir bei einem Angriff weit aufgerückt. Oberpleis spielte einen langen Ball nach links zu ihrem 7er, der keinen direkten Gegenspieler hatte. So musste Sascha als Libero rausrücken, wurde aber von der Schnelligkeit des Gegners überrascht und hatte nach eigener Aussage in dieser Situation auch mit Gegenwind zu kämpfen. Jedenfalls konnte der Oberpleiser ungestört aufs Tor zulaufen. Mit einem fulminanten Schuss ließ er Fanta keine Chance, hatte allerdings auch etwas Glück, dass der Ball vom rechten Pfosten ins Tor sprang.

So gingen wir mit einem Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit hatten wir zunächst mehr vom Spiel und ließen kaum noch gefährliche Angriffe auf unser Tor zu. Nach etwa 15 Minuten konnten wir mit unserem schönstem Angriff den Ausgleich erzielen. Über mehrere Stationen gelangte der Ball auf die rechte Seite, wo Dennis Graefen Geschwindigkeit aufnahm und den Ball dann schön quer zu Daniel Wichmann spielte, der mit einem Flachschuss erfolgreich war. Bei seinem ersten Einsatz für die Alten Herren konnte er sich also gleich in die Torschützenliste eintragen. In der Folge blieb das Spiel umkämpft und gefährliche Offensivaktionen blieben auf beiden Seiten aus. In der Schlussphase gingen die Kräfte langsam zur Neige und zudem musste Stocki verletzt raus. Oberpleis schaffte es uns noch einmal stärker unter Druck zu setzen und hatte kurz vor dem Ende dann auch noch das nötige Glück. Nach einer Flanke schafften wir es nicht, konsequent zu klären. Der Ball fiel ausgerechnet dem von vier Windhagenenern umringten Oberpleiser Stürmer direkt vor die Füße. Dieser zögerte nicht lange und traf aus kurzer Entfernung zum Sieg für die Heimmannschaft.

Auch wenn dieser Treffer etwas glücklich war, muss man fairerweise sagen, dass Oberpleis heute insgesamt die etwas bessere Mannschaft war und der Sieg damit nicht unverdient.

 

Aufstellung: Fanta, Rose, Huismann, Simonis, Graefen, F. Stockhausen, Schellberg, Paul, Wichmann, Feldens, Yunus, Lindner, Rothe, Brusselmanns

 

Provinzial sponsert die E-Jugend des SV Eintracht Windhagen

Die Provinzial Rheinland – Sandro Gödtner & Guido Hoffmann OHG, Hauptstraße 40 in Windhagen hat der E-Jugend des SV Eintracht Windhagen einen neuen Satz Trikots inkl. Trainingsleibchen und Trikottasche gesponsert.

Die Kinder der E-Jugend und das Trainerteam um Heiko Lindner und Marc Stefan Henrich bedanken sich bei Sandro d Guido Hoffmann für diese großzügige Spende und die Trainer und Spieler werden versuchen, so oft wie möglich das Spielfeld als Sieger zu verlassen.

Vereinsspielplan SV Eintracht Windhagen ...

 
 

https://www.raiba-neustadt.de/raiffeisen-musical.html 

Jahreskarten 2018/2019

Ab sofort können Dauerkarten für die Saison 2018/19 erworben werden. Mit dem Erwerb einer Jahreskarte können Sie einen wichtigen Beitrag leisten, um den SV Windhagen auch in der kommenden Spielzeit zu unterstützen.

Zum Preis von 75,-- Euro, (Ermäßigt 45,- €) ist sie für alle Meisterschafts-Heimspiele der 1., 2. und 3. Mannschaft gültig. Der Erwerb ist zu jedem Heimspiel möglich und ermäßigt sich anteilig zu den verbleibenden Spielen.

Karten können bestellt werden bei:
Rainer Hilbers Rainer.Hilbers@nilfisk.com
0 26 45 97 22 50 oder 0162 1797777

Sponsoring.

Werden sie Partner des SV Eintracht Windhagen 1921 e.V.

Der Sportverein Eintracht Windhagen 1921 e. V. zählt zurzeit über 1000 Mitglieder, davon etwa 500 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die fast täglich gefördert, ausgebildet und betreut werden.

Der SVW bietet allen Interessierten und Mitgliedern ein breit gefächertes Sportangebot an mehreren Sportstätten an 7 Tagen in der Woche an.

weiter ...

 
 

 

Den SV Windhagen gibt es auch als Smartphone App.

http://sveintrachtwindhagen1921ev.chayns.net/aboutus?id=93