SV Eintracht
Windhagen 1921 e.V.

SVW will sich in Altenkirchen rehabilitieren!

Rheinlandliga
So. 22.09.2019 15.00
SG Neitersen/A. - SV Windhagen
Kunstrasen, In der Au, 57610 Neitersen

 

Verlieren gehört im Fußball dazu. Kassiert man eine Niederlage wie am letzten Sonntag gegen Spitzenreiter Emmelshausen, bei der man alles gab und etwas Pech hatte, kann man damit leben. Verliert man so, wie am Mittwoch in der 3.Runde des Rheinlandpokals im Lokalderby in Linz, muss sich die Mannschaft schon hinterfragen. Phasenweise viel zu zweikampschwach, oft geistig zu langsam und mit zu wenig Willen, unterlag der SVW am Ende verdient mit 0:4 (0:1). Natürlich muss man dazu sagen, dass die SVW-Mannschaft auf einigen Positionen umgestellt wurde und dass es schon überraschend wäre, wenn die starke Linzer Mannschaft, die aktuell in der Bezirksliga auf Platz 1 steht, nicht auch nächste Saison wieder in der Rheinlandliga spielen würden.

Desweiteren hatte Linz mit dem jungen Manuel Simons, der schon im Sommer auf der Liste einiger höherklassiger Vereine stand, den überragenden Mann auf dem Platz und auch die kurze Pause nach dem Spitzenspiel war nicht förderlich.

Trotzdem muss am kommenden Sonntag eine gewaltige Steigerung her. Man tritt bei der inzwischen (kilometermäßig) nächsten Mannschaft für Windhagen in der Rheinlandliga an, der SG Altenkirchen. Wieder mal wurde dort der SG-Kader im Sommer gehörig durcheinander gewirbelt und mit Akin Kilic kam ein neuer Trainer. Nach einer guten Vorbereitung und einem guten Start, ließ die SG aber nach. Erst 5 Punkte und ebenfalls eine klare Klatsche im Pokal gegen einen Bezirksligisten (0:5 in Weitefeld) führten am Montag dann zur überraschenden Trennung von Kilic. Interemsweise übernahm co Trainer und Ex-Spieler Nico Hees die Mannschaft. Dies erleichtert die Aufgabe für Windhagen bestimmt nicht. Auf das Personal und mögliche Ausfälle möchte man gar nicht gucken, denn am Sonntag kommt es unabhängig davon, wer auf dem Platz steht, auf Disziplin, Kampf und Laufbereitschaft an, um den Mittwoch vergessen zu machen.

Wenn man dies auf den Platz bringt, ist es möglich die bisher tolle Saison (13 Punkte) fortzusetzen. Im Erfolgsfall würde man das Pokal-Aus dann auch locker verkraften können. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr dem Kunstrasenplatz in Neitersen. Auf geht’s SVW !
 

Zweite will den Trend der vergangenen Wochen fortzusetzen.

Kreisliga B - Nord:

So. 22.09.2019 14:30

CSV Neuwied – SV Windhagen II
Kunstrasenplatz, Schillerstr. 12, 56567 Neuwied

 

Unsere Zweitvertretung aktuell Tabellenführer der Kreisliga B  gastiert am Wochenende auf dem Feldkirchener Kunstrasen beim CSV Neuwied.

 

Die optimale Punkteausbeute lässt einen bei einem Blick auf die Tabelle von mehr träumen. Bei der kommenden Partie beim CSV Neuwied gilt es aber wie schon in den vergangenen 2 Wochen einige Ausfälle zum Kompensieren und mit viel Einsatz zum Erfolg zu kommen.

 

Die Mannschaft um Kapitän Alexander Funk ist ein schwer zu spielender Gegner, welches die Ergebnisse aus der letzten Saison zeigen (1:1 beim CSV und ein 4:4 vor heimischer Kulisse in der Rückrunde). Allerdings wird man auch hier versuchen etwas Zählbares mitzunehmen und den Trend der vergangenen Wochen fortzusetzen.  

Alles angerichtete für ein Duell auf Augenhöhe.

Kreisliga D Nordwest

So. 22.09.2019 11:00

SG St. Katharinen III – SV Windhagen III
Kunstrasen, Am Sportplatz, 53562 St. Katharinen

Nach der unnötigen Niederlage am letzten Wochenende im Heimspiel gegen die SG Niederbreitbach III rangiert SV Windhagen III mit drei Zählern auf dem achten Platz der Tabelle. Nur einmal ging die Mannschaft von Coach Ralf Hauschild in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

 

Die SG St. Katharinen III will gegen SV Windhagen III die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Am letzten Wochenende war es eine 2:5-Niederlage bei  den Kickers Westerwald Buchholz

 

Weit auseinander liegen die beiden Mannschaften im Klassement nicht. Nur drei Punkte trennen die Teams voneinander. Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten.

Zwei erste ein zweiter und ein achter Platz für die Tischtennis Jugend des SVW beim R.TTV.R Verbands Ranglisten Turnier.

 
Am vergangenen Wochenende fand die R.TTV.R Verbandsrangliste der Nachwuchsklassen in Ingelheim statt. Der SV Windhagen war insgesamt mit vier Jugendlichen sowohl am Samstag als auch am Sonntag vertreten. 

 

Am Samstag traten Colin Grave und Vincent Kessler in der A-Schüler-Klasse an. Beide galten bereits vorab als Favoriten auf die vorderen Plätze. Nicht zuletzt weile die beiden im letzten Jahr bereits Platz 1 und 2 belegen konnten. Bereits in der Gruppenphase machten die beiden deutlich, dass sie auch in diesem Jahr ihren Erfolg bestätigen möchten. Lediglich Vincent musste in einem von fünf Spielen einen Satzverlust hinnehmen. Colin gewann seine Gruppe mit 15:0 Sätzen. Damit qualifizierten sich die beiden jungen Talente für die Finalrunde der besten sechs Spieler. 

 

Bereits im ersten Spiel der Finalrunde trafen dann die beiden Windhagener aufeinander. Auf dem Papier war dies das Topspiel des Turniertages. Der Verlauf war dann jedoch etwas überraschend. Vincent konnte sich mit 3:0 Sätzen deutlich gegen Colin durchsetzen. Damit war vor dem Spiel nicht zu rechnen.

 

Beide Spieler setzten sich in den darauffolgenden Spielen gegen ihre Gegner durch. Colin musste lediglich einen weiteren Satzverlust hinnehmen. Währenddessen zeigen Vincent gegen Finn Schütz von der TuS Weitefeld-Langenbach starke Nerven und gewann im Entscheidungssatz. So feierte der SV Windhagen, zusammen mit Coach Sebastian Sauer, den 1. Platz für Vincent Kessler und den 2. Platz für Colin Grave.

 

Tag 2 gehörte dann aus Sicht des SV Windhagen den Geschwistern Mesenholl, während Louis in seinem ersten Jahr in der Jungenklasse startete, spielte Kaylee in ihrer Altersklasse der B-Schülerinnen. Unterstützt wurden die beiden durch Coach Daniel Wichmann.

 

Louis persönliches Ziel einen Platz unter den ersten sechs zu erreichen war zwar ambitioniert aber nicht unmöglich. Leider wurde Louis‘ Aufgabe nach einer zerfahrenen und verhaltenen Auftaktniederlage nicht einfacher. Eine deutliche Leistungssteigerung gegen den späteren Zweitplatzierten brachte zwar noch nicht den erhofften Erfolg aber zumindest Selbstvertrauen, sodass es im dritten Spiel zu einem glatten 3:0 Erfolg gereicht hatte. Gegen den späteren Turniersieger aus Simmern reichte es nach tollen Ballwechseln leider nur zu einem Satzgewinn. Im letzten Vorrundenspiel siegte Louis mit 3:1, welches ihn in der Finalrunde um die Plätze 7-12 spielen ließ. Der Aufwärtstrend hielt weiter an mit zwei weiteren Siegen bei einer Niederlage zeigt das Endergebnis einen soliden 8.Platz bei Spiel- und Satzgleichheit mit dem Siebten. Am Ende leider das Ziel knapp verpasst und trotzdem gut verkauft.

 

Ganz anders und viel kürzer erzählt sich der Tagesverlauf von Kaylee, was aber die Leistung nicht schmälern soll, ganz im Gegenteil. 8 Spiele, 24:0 Sätze sind ein Zeichen von Eindeutigkeit. In keinem ihrer Spiele schien Kaylee in Gefahr auf die Verliererstrasse zu geraten und damit sicherte sich die 12-Jährige verdient Platz 1 der diesjährigen Verbandsrangliste.

 

Zur Belohnung geht es für Colin und Vincent zu den Top 48 des Bundes, Kaylee hingegen muss noch ihr Ticket noch im Quali Turnier der Region 7 in zwei Wochen lösen.  

 

Insgesamt mit zwei Titeln und einem zweiten Platz erneut ein voller Erfolg für den jungen Nachwuchs der Abteilung.

 

Die Ergebnisse sind zu finden unter: http://turniere.ttvr.de/jugend/2019_vrl/type_7.html

 

Immer weiter und weiter….

 
Am vergangenen Freitag war es wieder soweit, das erste Auswärtsspiel der noch frischen Saison stand an. Und es bot auch gleichzeitig eine Besonderheit: Eigentlich war man zu Gast in Rheinbreitbach, dadurch dass das Stadion der Gastgeber aber bereits belegt war musste man kurzfristig auf neutralen Boden ausweichen so kam es dazu das sich beide Mannschaften in Unkel trafen.

Das sollte die gute Stimmung aber nicht trüben und das Wetter spielte ebenfalls wieder mit. Unsere Kinder sind auf jeden Fall motiviert bis in die Haarspitzen eingetroffen und wollten die gute Leistung der Vorwoche wiederholen.

Das gelang dann tatsächlich auch von der ersten Minute an gegen die noch neu aufgestellten Gastgeber aus Rheinbreitbach. Und der Druck im Spiel war so immens das den Rheinbreitbachern kein ordentlicher Spielaufbau gelingen wollte. Dieses erste Drittel war ziemlich erdrückend und sollte auch ganz deutlich klar machen wer hier heute das Spiel gewinnen wird daran ließ man keinen Zweifel aufkommen. Besuche der Rheinbreitbacher in unserer Hälfte waren genauso selten wie Meisterschaften in Gelsenkirchen (Liebe Grüße an Kai J ).  So hatte man das halbe Dutzend quasi schon im ersten Spieldrittel vollgemacht.

Das Bild in den folgenden Hälften sollte sich kaum noch ändern bis auf die Tatsache das jetzt jeder mal ein Tor schießen wollte, das sah dann nicht mehr ganz so schön aus wurde aber trotz alledem aufgrund der Überlegenheit immer wieder mal belohnt. Und nachdem sich kurz vor Ende des 2. Drittels mal wieder alle Windhagener in der gegnerischen Hälfte festgesetzt hatten gelang den Rheinbreitbachern doch mal ein Befreiungsschlag welcher Sie auch mit dem Ehrentreffer belohnte.

Im letzten Drittel wiederholte sich dann noch einmal das Bild vom Anfang und auch die Spielzüge wurden wieder ordentlicher  Zu Ende gespielt so dass man einen ziemlich deutlichen Auswärtssieg mit nach Hause nehmen durfte.

 

Danke an alle Mitgereisten für die Unterstützung

Flutlicht-Derby nach Sommerpause gegen SG Vettelschoß/St. Katharinen.

SG Vettelschoß/St. Katharinen AH  - SV Windhagen AH  1:1 (1:0)

 

 

 
[Alex] Nach der langen Sommerpause waren wir am vergangenen Freitag zu Gast bei unseren Freunden der SG Vettelschoß/St. Katharinen.

Alle Vorzeichen für ein spannendes Spiel standen gut – zumindest auf dem Papier – Derby, Freitagabend, Flutlicht, optimales Fußballwetter.

 

Die Vergangenheit zeigte bereits, dass wir nach langen Spielpausen etwas Koordinationszeit auf dem Feld benötigen, um uns optimal auf den Gegner einzustellen. So appellierte Trainer Frank „Stocki“ Stockhausen vor dem Spiel an die Mannschaft defensiv zu stehen und dem Gegner keinen Raum für Chancen zu bieten. 19:32 Uhr – quasi pünktlich zum Spielbeginn standen wir dann auch mit elf Spielern auf dem Feld und die Partie konnte losgehen.

 

Die geforderte Trainerdevise wurde weitestgehend umgesetzt und beide Mannschaften egalisierten sich zwischen den Sechszehnern. Zwingende Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Distanzschüsse aus der zweiten Reihe wurden von den Torhütern sicher entschärft oder gingen knapp über das Aluminium.

In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit konnte der Gegner den Druck deutlich erhöhen und der entlastende Befreiungsschlag blieb aus. Aus der Druckphase resultierten dann zwei 100%ige Torchancen der Gastgeber, die nur an der nicht vorhandenen Schiebetechnik scheiterten. Nach schönem Flankenwechsel stand Dirk Schommers frei am 16 Meterraum, schoss den Ball aber mit der Picke am linken Posten vorbei.

Kurz darauf der nächste Schock im eigenen Strafraum, der Ball trudelt durch den 16ner und plötzlich steht ein Gegenspieler frei am 5er, doch dieser haut das Leder rechts am Tor vorbei. Durchatmen – weiter Null zu Null. Bis zur 29. Minute schaffte es der SVW auch dem Druck standzuhalten und verschaffte sich den einen oder anderen Entlastungsangriff. Leider ohne Erfolg, denn der nächste Angriff der Gegner führte zum 1:0 für Vettelschoß/St. Katharinen.

Ein Treffer kurz vor der Pause ist normal nie optimal, aber die Jungs vom SVW spornte es nochmal so richtig an.

In der 34. Minute schickt Frank „Stocki“ Stockhausen den einlaufenden Mark Henseler steil in die Gasse, der nimmt den Ball gekonnt mit, geht am Libero vorbei, macht noch zehn Meter gut, steht alleine vor dem Keeper und haut den Ball neben das Tor. Man munkelt man hätte Mäx rufen gehört….EINFACH SCHIEBEN!!!

Eine Minute später war es wieder Mark der den Ball im 16ner an den Fuß bekommt, jedoch das Leder mit Vollspann über das Tor haut. Kurz darauf ertönte der Halbzeitpfiff!

 

Ohne Wechsel startet die zweite Halbzeit!

Der Wille das Spiel zu drehen war spürbar. Der Ball wird gut gehalten und man lässt keine Chancen des Gegners zu. In der 40. Minute dann die Erlösung – Daniel „Witte“ Wittemann erobert den Ball im Mittelfeld, behält den Überblick und sieht seinen Namensvetter Daniel „Wichi“ Wichmann, steckt den Ball steil durch die gegnerische Abwehrreihe, Wichmann kontrolliert den Ball am 16ner und schiebt ein zum wohlverdienten 1:1.

Windhagen drückt weiter und möchte jetzt die Führung.
46. Spielminute, starke Vorarbeit von Daniel „Wichi“ Wichmann vor dem gegnerischen Strafraum und dem Auge für den mitlaufenden Stocki, der leider mit der Picke den Ball über das Tor „hämmert“.

Im Anschluss ein Wechsel. Für Daniel Wichmann kam Stefan Groß ins Spiel, der nochmal für frischen Wind im Angriffsspiel sorgen sollte. In der 55. Minute waren es wieder die Gastgeber, die zu einer Großchance kamen. Ein Spieler der SG kommt am 16ner zum platzierten Schuss, doch unser heutiger Keeper Michael „Ladi“ Dasbach konnte glanzvoll den Ball entschärfen. Glück gehabt! Beide Mannschaften versuchten jetzt nochmal alles aus sich rauszuholen um den Sieg einzufahren. Beim SVW kam Jörg „Schwatter“ Beier für Mark Henseler in die Partie und Stefan Groß hatte noch eine Chance aus gut 20 Metern, jedoch ging der Ball über die Latte.

Zum Glück blieb der Pfiff des Schiedsrichters aus, als der gegnerische Angreifer unseren Libero Carsten „Schello“ Schellberg im 16ner übersah und über ihn stolperte. Freundlicherweise hielt ihn Schello fest, ansonsten wäre er ungebremst auf den Boden geflogen.

Danach passierte nichts mehr – Endstand 1:1 unentschieden.

 

Für den SV Windhagen spielten: Dasbach, Wittemann, Schellberg, Krüschet, Lindner, Stockhausen, Spürkel, Graefen, Paul, Henseler, Wichmann, Groß, Beier,

A-Jugend mit tollem Auftaktsieg.
JSG Atzelgift – JSG Rhein-Westerwald 3-4

Klasse Moral unserer Jungs im ersten Meisterschaftsspiel. Nach 3-2 Rückstand dreht unsere JSG die Partie und Peter Junior erzielt in der Nachspielzeit den umjubelten Siegtreffer.

Die Tore in diesem kleinen Krimi erzielten Peter Junior 2, Samuel Graef und Nick Weber. Klasse gemacht Jungs!

B I Jugend Glückwunsch an die JSG Hammer Land.
JSG Hammerland - JSG Rhein-Westerwald 5:2 (2:0)

Am vergangenen Montag stand das erste Pflichtspiel unserer B1 auf dem Programm.

Im Rheinlandpokal trat man auswärts bei der JSG Hammer Land an. Auf ungewohntem Hartplatz fiel es uns sichtlich schwer Zugriff auf die Partie zu bekommen. Die JSG aus Hamm wusste mit dem Platz umzugehen und ließ unseren Jungs in der ersten Hälfte keine Chance. So ging es leider verdient mit einem 0:2 aus unserer Sicht in die Halbzeit.


In der zweiten Spielhälfte kam man besser zurecht und es ergaben sich auch Chancen für unsere Jungs. Dennoch fiel das 0:3 für Hamm. Man gab sich nicht auf, erzielte 2 Tore binnen 5 Minuten durch den Doppeltorschützen Maurice Kolling. Nun waren noch 15 Minuten zu spielen. Das Trainerteam stellte um, eine offensivere Ausrichtung sollte den Ausgleich bringen. Dies nutzte Hamm aus und schoss unser Team mit 5:2 aus dem Rheinlandpokal.

Heute war der Gegner einfach besser. Glückwunsch an die JSG Hammer Land. Am morgigen Samstag steht der erste Spieltag der Bezirksliga Ost an. Unsere Jungs treffen im Heimspiel in St. Katharinen auf die JSG Puderbacher Land.

Anstoß der Partie ist um 17:00 Uhr.
Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns freuen.

Windhagen-Marathon spendet 5.000€ an die Aktionsgruppe Kinder in Not.

 

Der Windhagen-Marathon Sports Run & Bike, „Running for Children“ fand am Sonntag den 05. Mai zum 13. Male statt. Die widrigen Wetterbedingungen in diesem Jahr, konnte die ca. 480 Läufer(innen) und Biker(innen) nicht von Höchstleistungen abhalten. Die Streckenrekorde im Marathon der Männer und Halbmarathon der Frauen wurden geknackt.

Neben dem sportlichen Aspekt steht der gute Zweck im Vordergrund. Das Motte „Running for Children“ verrät schon wofür die Veranstaltung stattfindet. Der Erlös geht am die Aktionsgruppe „Kinder in Not e.V.“.

Der Erlös des 13. Windhagen-Marathons wird für ein Schulprojekt in Mosambik verwendet, damit die Kinder weiter eine gute Schulbildung erhalten können. Neben der Gesundheit ist Bildung ein sehr hohes Gut für ein friedliches Miteinander. Am 12. März 2019 richtete der Zyklon Idai in Mosambik, Malawi und Simbabwe verheerende Schäden an. Die Länder, die ohnehin schon zu den ärmsten der Welt gehören, stehen vor dem Nichts. Häuser, Straßen und Felder wurden zerstört. Ein Hilfsprojekt, wofür es sich lohnt zu spenden, Gutes zu tun.

Die 13. Auflage des Windhagen-Marathons ist mit der Spendenübergabe abgeschlossen, die Planungen für die 14. Auflage laufen auf Hochtouren, am 10. Mai 2020 heißt es wieder „Keep on Running, Running for Children“ in Windhagen. Wir freuen uns auf Euch, es warten neue Streckenführungen auf Euch.

Euer Orga-Team

Werde „Fan of the Match“!

 
Ab dieser Saison hat jeder Zuschauer die Chance „Fan of the Match" bei den Heimspielen unserer ersten Mannschaft in der Rheinlandliga zu werden. Was bedeutet dies?

Dein Name wird (auf Wunsch) bei Durchsagen erwähnt und du wirst in den sozialen Netzwerken und auf der Internetseite genannt. Du darfst, wenn du möchtest, unmittelbar vor Spielbeginn beim „heiß machen“ mit in die Kabine.

Als „Fan of the Match" darfst du alleine den „Man of the Match“ küren und du überreichst dem Spieler direkt im Anschluss an das Spiel den von dir gesponserten Ball. „Fan of the Match“ kann jede Privatperson, aber auch jede Firma werden. Auf Wunsch kannst du auch anonym bleiben.

Interesse? Dann melde dich bei einem Vereinsoffiziellen oder wende Dich bitte an unsere


Geschäftsstellenmitarbeiterin: Sina Hennerici

sina.hennerici@sv-windhagen.de
oder +49 171 1036490

  Stellenausschreibung.pdf

Vereinsspielplan SV Eintracht Windhagen ...

Geschäftsstelle in der Dreifeldhalle.

Öffnungszeiten donnerstags 19:00-20:00 Uhr
(außer in den Schulferien)
Tel: 02645/9729224 
E-Mail
info@sv-windhagen.de
Hier stehen Ihnen die Mitglieder des Vorstandes für Anfragen, Anregungen, An-, Ummeldungen und, .... usw. - auch ohne Termin - zur Verfügung. Emails erreichen uns auch außerhalb der Geschäftszeiten und wir sind bemüht, sie schnellstmöglich zu beantworten.

Social Media.

 
Der SV Eintracht Windhagen ist auch auf Facebook vertreten. Schauen Sie mal vorbei, diskutieren Sie mit uns, informieren Sie sich und bringen Sie sich selbst mit Kommentaren ein.

Ihre Meinung ist uns wichtig. > weiter ...
 


 
Auch auf Instagram sind wir vertreten. Hier geben wir Einblicke in den Alltag unseres Vereins.

 Schauen sie mal bei uns vorbei 
> weiter ...

 
Die Heimspiele des SV Eintracht Windhagen von der Rheinlandliga, Kreisliga B und auch in der Kreisliga D werden live übertragen, sporttotal.tv sorgt dafür dass der Amateurfußball nicht mehr abseits der Öffentlichkeit stattfindet.

Auch im Urlaub und im Krankheitsfall dabei sein schaut
mal vorbei
> weiter ...

Wir sagen Danke 

SV Eintracht Windhagen 1921 e.V. dankt einem großzügigen Sponsor für die Ausstattung mit neuen Trainingsanzügen. Von Verbandsoberliga bis Kreisliga D sind unsere Mannschaften engagiert und erfolgreich unterwegs. Breiten- und Spitzensport ist ohne tatkräftige Unterstützung von Unternehmen und Privatpersonen kaum machbar. Wir sagen Danke  

DKMS_Feuerwehr_VG_Asbach.pdf

Der SV-Windhagen bietet wieder an:

Gesundes  Fitnesstraining  -  50+

Jetzt mit neuer Uhrzeit:  von 16:30  bis 17:30

Der Schwerpunkt des Kurses basiert auf einem gesundheitsorientierten Fitnesstraining, wobei die Beweglichkeit und Kräftigung der Muskeln und Gelenke nach gesundheitlichen Aspekten trainiert wird. Auch Frauen, die bisher noch nicht viel Sport betrieben haben, können hierbei endlich mal etwas für sich, bzw. für ihre Körperhaltung tun, und gleichzeitig beweglicher werden. Die  Trainingsintensität kann jede Teilnehmerin selbst bestimmen, je nach Befindlichkeit( z.B. leichte Verschleisserscheinungen)!

Für verschiedenen Körperbereiche vom Kopf bis zu den Füßen werden gezielten Lockerungs- und Kräftigungsübungen angeboten, wobei Faszientraining, rückenfreundliche Übungen, Körperwahrnehmungen u.s.w. auch zum Programm gehören. Verschiedene Kleingeräte (Bälle, Thera-Bänder, Hanteln, Matten usw.) kommen manchmal zum Einsatz.

Durch die Mobilisierung und Stärkung der einzelnen Muskelpartien werden diese straffer, beweglicher und die Körperhaltung verbessert. Ebenfalls wird die Körperbalance gesteigert und das Wohlbefinden erhöht.

Weiterhin werden sensomotorische Fähigkeiten, wie Gleichgewicht und Koordination, die mit zunehmendem Alter nachlassen,  durch unterschiedliche Übungen geschult. Venentraining  ist ebenfalls ein Schwerpunkt.

Die Übungsstunde wird von Musik begleitet, wobei langsame Übungen ( z.B.  Dehnübungen, Faszientraining, Atemübungen)  bis hin zu schnellen Übungseinheiten Platz finden, sodass auch das Herz-Kreislaufsystem angeregt und die Ausdauer gesteigert werden kann.

Spaß  an der Bewegung  und verschiedene Entspannungsübungen beinhaltet dieser Kurs natürlich auch!

 

Kursbeginn:  Di. 24.09.2019 ( 10 Termine)

Kurs:  Di von 16:30 bis 17:30 Uhr   

Ort  : Gymnastikraum im Forum                  

Kursgebühr:  Mitglieder 30 Euro  /  Nichtmitglieder  40 Euro

Info und Anmeldung:    Barbara Kühl    Tel. 02645/971959

Einladung zum Fam.Tag 2019.pdf

Jahreskarte erhältlich.

Ab sofort können Dauerkarten für die Saison 2019/20 erworben werden. Mit dem Erwerb einer Jahreskarte können Sie einen wichtigen Beitrag leisten, um den SV Windhagen auch in der kommenden Spielzeit zu unterstützen.

 

Zum Preis von 75,-- Euro, (Ermäßigt 45,- €) ist sie für alle  Meisterschafts-Heimspiele der 1., 2. und 3. Mannschaft gültig. Der Erwerb ist zu jedem Heimspiel möglich und ermäßigt sich anteilig zu den verbleibenden Spielen.

 

Für die Rheinlandliga ist ein Eintrittspreis von 5,-- Euro für Vollzahler üblich. Für Rentner, Behinderte, Studenten und Frauen gilt ein ermäßigter Eintrittspreis von 3,00 Euro. Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lj. haben freien Eintritt.

 

Karten können bestellt werden bei:

Jürgen Brabender

+49 2645 4213
juergen.brabender@sv-windhagen.de

Charity Konzert zu Gunsten von „Kinder in Not“ mit der „Telekom Big Band“ und der „Harmonie Windhagen“.

Das Kulturteam Windhagen veranstaltet ein einmaliges Charity Konzert zu Gunsten von „Kinder in Not“ mit der „Telekom Big Band“ und der „Harmonie Windhagen“.

Die Bigband der Telekom, auch T-Band genannt, und das Blasorchester der Harmonie Windhagen haben den gleichen Dirigenten. Das hat das Michael Möhlenhof vom Kulturteam Windhagen auf die Idee gebracht, beide Bands in einem gemeinsamen Konzert zu vereinigen.

Zum einen die klassische Besetzung der Telekom Bigband aus 5 Saxofonen, 4 Posaunen, 4 Trompeten, Rhythmusgruppe und Gesang, zusammengesetzt aus Musikern aus ganz Deutschland, zum anderen das bodenständige, über 30-köpfige Blasorchester Harmonie Windhagen, das in jedem Frühjahr mit dem vom Dirigenten Michael Gesell arrangierten Konzert das lokale Publikum begeistert.

Die Netto-Einnahmen werden zugunsten der Aktionsgruppe „Kinder in Not“ aus https:((//www.kinder-in-not.de/) gespendet. Stattfinden wird das Konzert am 28.09.19 um 19:30 im Forum Windhagen der Vorverkauf beginnt sofort. Die Preise sind Eintritt 20€ an der Abendkasse; 15€ im Vorverkauf.

Vorverkaufsstelle ist Edeka Hecken in Windhagen oder Eventim: https://www.eventim-light.com/…/58a566bab5b67f04bc1016aa/e/…