SV Eintracht
Windhagen 1921 e.V.

SVW gelingt ein wichtiger Auswärtssieg!

So. 15.10.2017 17.30
SG 99 Andernach - SV Windhagen 3:4 (1:2)
T
ore: Stefan Zent, Robin Heßler, Armando Grau 2x

 
weitere Bilder ...  
Fast wie erwartet gab es zwischen der SG Andernach und dem SV Windhagen in der Rheinlandliga einen offenen Schlagabtausch. Etwas überraschend hatten die in der Tabelle deutlich schlechter platzierten Gäste mit 4:3 das bessere Ende für sich. Wie so oft spielte der SVW beim Tabellenfünften von Beginn an mutig mit und wurde bereits in der 9.Minute belohnt. Nach einem langen Krist-Einwurf flog der Ball durch den Strafraum, landete bei Stefan Zent, der sich trotz einer Fußprellung 90 Minuten durchbiss. Er schoss den Ball aus dem Rückraum zur Führung ein.

Andernach antwortete wütend und wurde auch mehrfach durch Standards gefährlich. Somit fiel der Ausgleich wieder einmal durch ein Kopfballtor des vielleicht besten Stürmers der Liga, Jan Hawel, der sich fulminant durchsetzte. Der SVW ließ sich aber nicht schocken und zeigte meist die bessere Spielanlage. So führte ein über mehrere Stationen toll herausgespielter Treffer zur 2:1 Halbzeitführung. Der gut aufgelegte Robin Hessler traf am Ende der Ballstafette mit einem Schuss ins lange Eck. Man wollte die bis dahin gute Defensivarbeit mit punktuellen Nadelsticheln nach vorne auch in Halbzeit zwei fortsetzen, aber dieser Vorsatz hielt nur rund 100 Sekunden.

Die SG kam viel zu leicht links durch, Querpass, und wer sonst als Hawel traf aus der Nahdistanz zum 2:2. Nun erhöhte Andernach den Druck und Windhagen kam kaum noch ins Spiel. Trotzdem ärgerlich, dass der diesem Zeitpunkt verdiente Führungstreffer des Gastgebers durch einen völlig unnötigen Foulelfmeter in der 64.Minute fiel. Alle dachten wohl, dass damit der Tabellenvorletzte geschlagen sei, aber das Gegenteil war der Fall. Die Mannschaft zeigte Wille und die co Trainer Lorenzini und Höfflin, die Trainer Labinot Prenku (Hochzeitsreise) vertraten, nahmen einige Umstellungen vor.

Windhagen wurde druckvoller und belohnte sich in der 80.Minute, als der agile Jannik Pehlivan in die Mitte auf Armando Grau passte, der den Ball zum 3:3 ins lange Eck verlängerte. Nun ging es hin und her und diesmal hatte endlich der SVW mal das Glück auf seiner Seite. Zent schickte in der 89.Minute Armando Grau steil, der einen Tick vor dem SG Torwart an den Ball kam, ihn vorbeispitzelte und den Ball zum vielumjubelten 4:3 einschoss.

In der Nachspielzeit wurde es nochmal brenzlig, aber mit aller Macht warfen sich alle Spieler in den Ball und schließlich hatte der gute Torwart Schmitz den Ball sicher. So konnte der SVW den wichtigen Auswärtssieg feiern, so dass der Anschluss an das untere Tabellendrittel nicht verloren geht. Nun gilt es im nächsten Heimspiel nächsten Sonntag gegen die SG Mendig nachzulegen (Vorbericht folgt).

Bittere Niederlage in Neuwied 4:0. Mittwoch 19.30 Heimspiel gegen den SV Melsbach.

So, 15.10.17 14:30 Kreisliga B
CSV Neuwied - SV Windhagen II 4:0 (2:0)

 

Bei herrlichstem Fußballwetter konnten Philipp Lissen und Timo Stumpf zwar die selbe Elf wie vergangene Woche aufs Feld schicken, allerdings umfasste der Kader gerade mal einen zusätzlichen Auswechselspieler.

Nichts desto trotz startete man enorm stark. Laufbereitschaft, Zweikampfstärke, Kommunikation und einige ansehnliche Kombinationen bis vor das Tor der Gastgeber. Aber die vielen Abschlüssen, u.a. ein Lattenschuss und ein Elfmeter brachten nicht die erhoffte Führung. Und so kam es wie es im Fußball kommen musste, nach einem schwachen Stellungsspiel im Zentrum und schlechtem Zweikampfverhalten lag man nach 30 Minuten 1:0 hinten. Geschockt von dem Rückschlag hatte man weiter deutlich mehr vom Spiel, konnte die o.g. Tugenden aber nicht mehr so intensiv gestalten. Kurz vor der Pause dann der zweite Rückschlag, nach einer Ecke fehlte die Ordnung und Konzentration beim 2.Ball und der Gegner konnte den Ball ungehindert einköpfen. Damit lag man mit dem zweiten Torschuss der Gastgeber zur Pause 2:0 in Rückstand.

In der zweiten Halbzeit zog sich Neuwied weiter zurück, man wirkte „stets bemüht“ und hatte einige Fehler im Aufbauspiel die dann auch in der Konsequenz zum Ende ausgenutzt wurden. Der CSV schraubte das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe. Alle Abschlüsse der letzten Viertelstunde versandeten und konnten das Endergebnis nicht mehr anders gestalten.

Fazit: geht man verdient in Führung wird das womöglich ein ganz anderes Spiel, vor allem aber muss man nicht einem 2:0 Rückstand hinterherlaufen. Momentan fehlt der Truppe einfach das Glück. Jeder Einzelne im Team muss sich hinterfragen ob alles getan wird um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen.

Bereits am Mittwoch Abend kommt mit der stark aufspielenden SG Melsbach der Tabellensechste zu uns nach Windhagen. Am vergangenen Freitag konnten die Gäste ihr Derby gegen Rengsdorf mit 4:3 zu gewinnen. Die Aufgabe wird nicht leichter, aber dennoch ist mit den guten Ansätzen der Vorwochen ein Punktgewinn auf heimischen Platz möglich. Anstoß zum Flutlichtspiel ist um 19:30.

A Jugend nutzt spielfreies Wochenende zum Besuch eines Bunddesligaspiels. 

Dritte unglückliche Niederlage in Leutesdorf.

So, 15.10.17 14:30 Kreisliga D
SV Leutesdorf - SV Windhagen III 5:3
Tore:
Ralf Hauschild, Fabian Krenz 2x

Tischtennis: 1. und 7.Mannschaft mit weiter punktverlustfrei, das bedeutet die Tabellenführer kommen aus Windhagen!

 

 

Am Freitag Abend konnte die, in die erste Kreisklasse aufgestiegene 4.Mannschaft mit einem 8:4  gegenüber Ockenfels den zweiten Saisonsieg einfahren. Spitzenspieler Wolfgang Zirkel sicherte mit der Maximalausbeute von 4 Punkten den Heimsieg. Zeitgleich spielte eine unsere „Überraschungsmannschaften“ der Saison, unsere 7.Mannschaft um ihren Kapitän Martin Schupp. Hier eiferte Jonas Walter Wolfgang Zirkel nach und steuerte ebenfalls 4 Punkte zum 8:4 Erfolg gegen die bis dato punktverlustfreie SG Weißenthurm-Kettig V bei. Damit steht unsere 7.Mannschaft mit der makellosen Bilanz von 5 Siegen aus 5 Spielen an der Tabellenspitze.

Am Samstag Abend bestätigte unsere erste Mannschaft die Leistungen der letzten Wochen. Mit einem 9:2 Erfolg gegen die SF Nistertal II steht man ebenfalls mit 5 Siegen aus 5 Spielen an der Tabellenspitze. Nächste Woche ist spielfrei, danach geht es zum Mitaufsteiger aus Andernach der aktuell im Tabellenkeller feststeckt. „Der Auftakt war sehr schwer fällig, aber seit dem sind wir immer besser in Schwung gekommen. Aktuell läuft es ganz gut für uns. Aber wir haben gerade einmal die Hälfte der Hinserie gespielt, vor allem In der Rückrunde werden wir noch einige schwere Auswärtsspiele mit Plastikball haben.“ zeigt sich Daniel Wichmann zufrieden mit dem Saisonstart.

F Jugend sagt Danke!

SV Windhagen - Die F-Jugend des SV Windhagen wurde Dank einer Trikotspende der Firma Schoss Immobilien, (Inhaberin Frau Malaley  Schoss Adresse: Michaelstraße 38, 53560 Vettelschoß; Phone: 02645 9716146) Besitzer eines nagelneuen Trikotsatzes.

Die Jugendspieler und -Spielerinnen sowie die Trainer bedanken sich auf diesem Wege recht herzlich für diese tolle Spende.

Auf dem Bild (rechts) ist Frau Schoss zu sehen, die uns diesen Trikotsatz ermöglicht hat. Einen herzlichen Dank von der Mannschaft und den Berteuern.