SV Eintracht
Windhagen 1921 e.V.

Verbandsgemeindepokal Samstag 20.07.2019 in Windhagen.

10.00 - 14.00 Vereins-Grümpelturnier  
Das Grümpelturnier der Gemeindevereine muss leider ausfallen, da sich zu wenig Vereine angemeldet haben. Der Wettbewerb beginnt damit um 13.30 Uhr mit dem Turnier der Seniorenmannschaften . Erstes Spiel: SV Buchholz 05- SV Windhagen I.
Verbandsgemeindepokal 2019
13.30 - 14.30 Halbfinale SV Buchholz 05 - SV Windhagen
14.45 - 15.45 Halbfinale TuS Asbach - SG DJK Neustadt/Fernthal
16.00 - 17.15 Einlagespiel Kickers Westerwald - SV Windhagen III
17.30 - 18.30 Spiel um Platz 3 Verlierer HF 1 - Verlierer HF 2
18.45 - 19.45 Endspiel Sieger HF 1 - Sieger HF 2
    Siegerehrung  

SVW geht mit fünf neuen Gesichtern in die vierte Rheinlandligasaison!

Der SV Windhagen stellt seine Neuzugänge für die erste Mannschaft für die kommende Saison vor. Sechs Abgänge müssen kompensiert werden, so dass es von großer Bedeutung sein wird, wie die Neuen einschlagen und die entstandenen Lücken gefüllt werden können. Der in der letzten Saison begonnen Weg der Verjüngung wird fortgesetzt. Neben einem Rückkehrer mit „Stallgeruch“ wechseln zwei 19 jährige, ein 22 jähriger und ein 23 jähriger Spieler nach Windhagen. Da beide Torhüter den Verein verließen (Kosiolek nach Alfter und Yakine nach Linz) entstand hier der größte Handlungsbedarf.  Es gelang aber zwei gute Torhüter zu verpflichten.

 
David Weidner (23) Sammy Drees (19)  
David Weidner (23)
Der 1,90 große Torwart kommt vom Mittelrhein-Oberligisten VfL Alfter. Trotz seines für einen Torwart noch recht jungen Alters, kann David bereits eine bemerkenswerte Vita aufweisen. In der Jugend spielte er bei Bayer Leverkusen und dem Bonner SC, u.a. in der Junioren-Bundesliga. Als Senior hatte er zuerst bei Bad Honnef und Euskirchen mit einer Verletzung zu kämpfen, ehe er 2,5 Jahre Stammtorwart beim Mittelrhein-Oberligisten BW Friesdorf war.

Danach spielte er ein halbes Jahr in Alfter. Der SVW ist optmistisch, die durch den Wechsel von Kosiolek entstandene Lücke mehr als gefüllt zu haben.

Sammy Drees (19)

Mit Sammy gelang die Verpflichtung eines hoffnungsvollen Torwarttalentes. In seiner Jugendzeit spielte er in Ellingen und Wirges mehrere Jahre höherklassig und in der letzten Saison war er bereits als A-Jugendlicher Stammtorwart beim Senioren-Bezirksligisten SpVg Lautzert. Es wird spannend wie er sich auf dem hohen Niveau weiterentwickeln kann.

Vier Feldspieler wollte man verpflichten, drei sind es bisher geworden:

 
Can Sülzen (22) Ali Berishaj (19) Armando Grau (27)  
Can Sülzen (22)
Als Mittelfeldspieler avancierte Can in den letzten beiden Jahren im Trikot von Ataspor Unkel zum Top-Torjäger.   60 Tore in zwei Spielzeiten (24 in der C-Klasse und 36 in der B-Klasse) sprechen eine klare Sprache. Aber auch die fußballerische Ausbildung des körperlich starken Spielers (1.92 Meter groß) kann sich sehen lassen. Als Jugendspieler spielte er bereits bei den Senioren in Rheinbreitbach mit und vorher beim Bonner SC. Mit 19 spielte er dann beim TuS Oberpleis in der Landesliga, ehe er beruflich bedingt nicht mehr regelmäßig trainieren konnte, so dass er nach Unkel ging. Regelmäßiges Training ist nun wieder möglich, so dass ein Wechsel in eine höhere Klasse Sinn machte. Trotz einiger Angebote entscheid sich Can für den SVW.

Ali Berishaj (19)
Mit Ali kommt ein großes Talent aus der U19 der SG Niederbreitbach zum SVW, der fußballerisch alle Voraussetzungen mitbringt. Wenn er sich schnell an Tempo und Härte in der Rheinlandliga gewöhnen kann, könnte er im Mittelfeld kurzfristig zu einer Alternative und langfristig zu einer Verstärkung werden.

Armando Grau (27)
Der Wechsel des früheren Windhagener Top-Torjägers zurück zum SVW war für viele eine echte Überraschung. Der früher in der Oberliga Hessen und dann beim FV Engers aktive Angreifer erlebte beim SVW seine erfolgreichste Zeit. So wurde er mit 22 Treffern in seinem ersten Jahr im SVW-Trikot Torschützenkönig. Im Sommer entschied er sich dann für eine fußballerische Pause und begann im Winter wieder beim A-Ligisten SV Rossbach unter dem jetzigen SVW Trainer Uwe van Eckeren. Somit waren sich alle Beteiligten schnell einig, Armando zurückzuholen. Nach Pawel Klos, der ja im Winter zurückkam, der zweite Leistungsträger vergangener Jahre, der zurückkehrt.

Wir wünschen allen neuen Spielern viel Spaß und viel Erfolg beim SV Windhagen !!!

SV Windhagen stellt Rheinlandliga-Kader vor.

In gut vier Wochen beginnt die Meisterschaft in der Fußball-Rheinlandliga, der höchsten Spielklasse des Verbandes, und der SV Windhagen ist zum vierten Male in Folge dabei. Am Donnerstagabend stellten sich Mannschaft und Umfeld der Presse und der Öffentlichkeit vor.

Neben den drei Betreuern, den Trainern Uwe van Eckeren, Richard von Klaß und Dennis Quardt stellten sich 21 Spieler den Fotografen. Nur der im Urlaub weilende Stephan Krist fehlte. Trotz insgesamt sechs Abgängen konnte ein wichtiger Stamm an Spielern gehalten werden und mit fünf Neuzugängen geht die Mannschaft gut gerüstet in die neue Saison.

Dies sind die beiden Torhüter David Weidner (VfL Alfter) und Sammy Dress (SpVg Lautzert), die Mittelfeldspieler Can Sülzen (Ataspor Unkel) und Ali Berishaj (SG Niederbreitbach U19), sowie Rückkehrer Armando Grau (SV Rossbach). Somit ist noch ein Platz im Kader frei, der in den nächsten Wochen noch besetzt werden soll.

Interessierte Spieler können sich bei den Verantwortlichen zum Probetraining anmelden. Die Neuzugänge werden wir in den nächsten Tagen nach und nach einzeln vorstellen. Am Samstag, den 3.8.beginnt die Meisterschaft dann mit einem Auswärtsspiel bei der SG Hochwald Zerf, ehe eine Woche später, am Sonntag, den 11.8. das erste Heimspiel gegen die SG Mendig Bell folgt.

vl. David Weidner (VfL Alfter), Can Sülzen (Ataspor Unkel), Sammy Dress (SpVg Lautzert), Ali Berishaj (SG Niederbreitbach U19), Richard von Klaß (Co. Trainer), Armando Grau (SV Rossbach), Uwe van Eckeren (Trainer)

2 Siege und 2 Niederlagen beim inklusiven Turnier in Bad Honnef.

 

 
Die Mokis des SV Windhagen haben am Samstag, den 6.07.19 in Bad Honnef beim Turnier knapp das Halbfinale verpasst.  Nach den torreichen Begegnungen auf dem Kleinfeld 2:0 gegen SV Menden, 8:1 gegen die Fußballfreunde Hohenhonnef, 1:3 gegen den Gartenbauverein und 3:6 gegen die „Suffköpp“ reichte der dritte Platz in der Gruppe leider nicht für die weitere Qualifikation.

Bei professioneller Versorgung durch die Turnierveranstalter und sehr gutem Wetter war die Stimmung in der Mannschaft sehr gut. Sehr gefreut hat sich auch die Mannschaft über die Unterstützung von unserem Präsidenten Erwin Rüddel vor Ort.

Mit dem inklusiven Turnier soll insbesondere auf die Einrichtungen der Hohenhonnef GmbH für Menschen mit Behinderungen aufmerksam gemacht werden.

Die Mokis des SV Windhagen sind die Hobbyfußballer aller Altersgruppen (18 bis 80) des SV Windhagen, die ohne regulären Spielbetrieb an jedem Montag-Abend um 20.00 Uhr auf dem Sportplatz spielen. Interessierte sind immer willkommen.

Saisonvorbereitung SV Windhagen I.

Sa.

29.06.2019

 14:00

SV R W Hadamar (4. Pl. Hessenl.) - SV Windhagen 3:0

Kunstrasenplatz, KR Hadamar-Niederhadamar, Pfortenstr., 65589 Hadamar

Di.

02.07.2019

19.30

FV Engers (5. Platz Oberliga) - SV Windhagen 2:1

Stadion am Wasserturm, Engers, SPORTPL.-TURNH., 56566 ENGERS

So.

07.07.2019

15:30

SG Puderbach (5. Platz Kreisliga A) - SV Windhagen

Rasenplatz, Am Hohen Tor, 56316 Raubach

Sa.

13.07.2019

16:00

SV Windhagen - ESC Rellinghausen (9. Pl Landesl.)

Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

Do.

11.07.2019

20:00

TuS Oberwinter - SV Windhagen

Kunstrasenplatz, Am Erlenbrunnen, 53424 Remagen

Sa.

20.07.2019

Amtspokal 

Der Amtspokal wird in diesem Jahr mit neuem Modus am Samstag, 20.07., in Windhagen ausgetragen. Geplant ist ab 10.00 ein Kleinfeldturnier (Gerümpelturnier)  der Verbandsgemeindevereine.

Dann spielen die Senioren Mannschaften mit je einem Halbfinale und einem Platzierungsspiel in verkürzter Spielzeit (2 x 30 Minuten) um den Amtspokal.

Eingerahmt wird dies durch je ein Einlagenspiel der Alte Herren und der A-Jugend.

Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

Mi.

24.07.2019

18:15

FV Oberkassel (10.Bezirksl. Mittelrh.) - SV Windhagen

Rasenplatz Oberkassel, Am Stingenberg, 53227 Bonn

Sa.

27.07.2019

13:00

Bad Honnef  (12.Platz Landesliga) - SV Windhagen

Kunstrasenplatz, Schmelztalstr., 53604 Bad Honnef

Mi.

31.07.2019

Rheinlandpokal  1. Runde

So.

04.08.2019

1. Meisterschaftsspiel

Saisonvorbereitung SV Windhagen II.

Mi, 24.07.19 19:30

DJK N.-Fernthal

- SV Windhagen II

Kunstrasen, Industriestraße, 53577 FERNTHAL

Mo, 29.07.19 19:30

SV Windhagen II

- SV Rossbach/​Verscheid II

Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

Do, 08.08.19 19:30

SV Windhagen II

- SF Aegidienberg

Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

Mo, 12.08.19 19:30

SV Windhagen II

- TuS Oberpleis II

Kunstrasen, Reinhard-Wirtgen-Str. 2, 53578 Windhagen

So.

18.08.2019

1. Meisterschaftsspiel

 

SV Windhagen – immer wieder gerne!

 
weitere Bilder ...  
Die Sommerferien haben noch gar nicht richtig angefangen, schon steht für den fußballbegeisterten Nachwuchs gleich ein besonderer Höhepunkt auf dem Plan.
Zum zweiten Mal sorgt die Fußballschule des 1. FC Köln für eine besondere Atmosphäre und lässt unser tolles „Wentener“ Stadion ein weiteres Mal in Rut und Wiess erstrahlen. Vom 28.06. - 30.06.2019 war der SV Windhagen wieder Gastgeber des Mobilen Fußballcamps der Fußballschule des 1. FC Köln. Bereits im Nachgang des letztjährigen Camps hat die Fußballschule großes Interesse an einer erneuten Durchführung, aufgrund der wunderbaren Gegebenheiten sowie der akribischen Vorbereitung, bekundet.

Auch diesmal konnten die Organisatoren (Stefan Henrich, Heiko Lindner, Sven Hecken und Daniel Petöcz) stolz verkünden, dass alle Plätze belegt sind. Über 80 Mädchen und Jungs verbrachten drei intensive Trainingstage mit Passen, Dribbeln und Schießen. Angesichts der Außentemperaturen sorgten die Organisatoren und Trainer aber auch dafür, dass die jungen Kicker genügend Trink- und Ruhepausen, im Schatten, einlegen konnten. Über 500 liter Wasser wurden während der Trainingsphasen ausgegeben, ein Großteil gesponsert von unserem Partner Getränke Fischer aus Asbach.

Bereits mehr als eine Stunde vor dem offiziellen Beginn waren die ersten Kinder im Stadion angekommen und mit jeder weiteren Minute, und jedem weiteren Kind, konnte man die steigende Aufregung, Anspannung und Vorfreude förmlich spüren.

Wer denkt, dass der Fußballnachwuchs nur aus Windhagen und Umgebung kam, der hat weit gefehlt. Von Altenkirchen über Dierdorf bis Neuwied waren sie angereist – auch dies ein Beleg dafür, wie gut das Angebot ankam. Man begegnet vielen bekannten Gesichtern die bereits im letzten Jahr am Camp teilgenommen haben. Dies liegt gewiss an der jahrelangen Erfahrung und dem bewährten Konzept mit dem die hochmotivierten Trainer den Spaß am Fußball spielen in den Mittelpunkt rücken. „Wir machen alle Übungen mit Ball“, sagt Tarek, der bereits im letzten Jahr als Campleiter in Windhagen im Einsatz war, „und es freut mich, dass die Begeisterung für den Fußball beim Nachwuchs nicht nachlässt.“

Nach dem „Check-In“, bei dem die Kinder mit professioneller Spielkleidung ausgestattet wurden, jedes Kind seinen persönlichen Trainingsball und eine Trinkflasche in Empfang genommen hat, übernahmen die Trainer ihre Schützlinge. Insgesamt 6 Trainingseinheiten standen in den 3 Tagen auf dem Programm. Die Schwerpunkte lagen in den Bereichen Kondition und Koordination, Technik und Taktik, Technik und Torschuss sowie Spielvariationen. In 6 Gruppen aufgeteilt, führen die Trainer mit den Nachwuchsfußballern abwechslungsreiche Übungen zur Verbesserung der individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten durch.

Am 2. Trainingstag stand ein besonderer Leckerbissen auf dem Programm. Die Kinder wurden von einem echten Profispieler, einem Kölner Schwergewicht, einem Europameister, einem mehrfachen Deutschen Meister und mehrfachen DFB-Pokal Sieger trainiert. Herbert Zimmermann, der der Jugend immer noch sehr verbunden ist, hat dem Nachwuchs tipps und tricks beigebracht, Fragen beantwortet und konnte sich vor lauter Autogrammwünsche nicht mehr retten.

Ohne „Mampf“ kein „Kampf“ – aus diesem Grund wird natürlich auch großer Wert auf die Verköstigung der jungen Kicker gelegt. Mit Proteinen und Kohlenhydraten kennt sich unser Caterer, die Fa. Weingarten, bestens aus, bereits im letzten Jahr hat sie das Fußballcamp kulinarisch abgerundet. Zwischendurch gab es viel Obst, gesponsert von unserem Partner, PENNY Markt Aegidienberg und natürlich immer wieder Wasser, Wasser, Wasser.

Die Kids, mindestens genauso motiviert wie die Trainer, wurden richtig gefordert, waren mit Herz und Seele dabei und kämpften täglich bis zur letzten Sekunde. Bei den meisten reichten die Kräfte gerade noch bis zum Abendessen, danach vielen sie in den Tiefschlaf um am nächsten Morgen wieder voller Elan und freudestrahlend auf dem Platz zu stehen.

Die Trainer der F- und E-Jugend des SV Windhagen, aber vor allem die Eltern, haben maßgeblich zum Gelingen dieses einzigartigen Events beigetragen. An dieser Stelle sei allen für die tatkräftige Unterstützung gedankt. Ob Mittagessen, Obst oder Wasser ausgeben, ob Verkauf für die Mannschaftskassen oder abräumen - überall waren hilfsbereite und engagierte Eltern zu finden.

Unseren Unterstützern möchten ebenfalls nochmal ein großes Dankeschön für Ihre Investition in die Jugendarbeit des SV Windhagen aussprechen.
Im Übrigen – im nächsten Jahr möchten wir von der Tradition zum Brauchtum aufsteigen und Euch ALLE wieder beim 3. Fußballcamp im Wentener Stadion begrüßen. Nähere Informationen hierzu werden zeitgerecht über die verschiedenen Medien verteilt.

Sebastian Sauer erreicht Achtelfinale bei den  deutschen Meisterschaften im Clickball.

 
Am vergangenen Wochenende erreichte Sebastian Sauer in Fulda das Achtelfinale der deutschen Meisterschaften im Clickball. Endstation war der spätere Sieger Genia Milchin aus NRW.

Clickball ist eine Sonderform des Tischtennis, bei der wie früher mit langsameren Sandpapierschlägern gespielt wird. Das Spiel bekommt dadurch längere Ballwechsel und wird taktikorientierter.

Veranstalter dieser Turniere ist die britische Firma Matchroom Sports, die auch Darts und Snooker auf Eurosport und auf Sky übertragen lässt.

So qualifizierten sich 3 deutsche Teilnehmer für die WM im Londoner Ally Pally, bei der es um hohe Preisgelder geht. Mittlerweile gibt es sogar chinesische Profi-Spieler und eine hochdotierte Turnierserie im Reich der Mitte.

Für Sebastian Sauer vom SV Windhagen war es ein erfolgreiches Wochenende, wobei er in der Gruppenphase sogar der an Position 4 gesetzten letztjährigen WM-Teilnehmer Jan Hermann von Hertha BSC Berlin besiegen konnte.

„Ich werde versuchen, mich für nächstes Jahr noch etwas besser vorzubereiten und versuchen, noch etwas weiter zu kommen“.

Gastgeber SV Windhagen und SV Leuscheid/Hurst Rosbach gewinnen den PROVINZIAL Westerwald Cup 2019.

 

 

 

 

 
weitere Bilder ...  
Spannende Spiele und ein tolles Rahmenprogramm auf der Platzanlage des SV Windhagen

 

Auf der Sportanlage des SV Windhagen fand am 16.06.2019 der zweite PROVINZlAL Westerwald Cup im Jahr 2019 statt. Der gastgebende Verein und die teilnehmenden Mannschaften zeigten sich dabei von ihrer besten Seite. Unterstützt wurde das Turnier der Gebietsdirektion Neuwied von der Geschäftsstelle Sandro Gödtner & Guido Hoffmann.

 

Als die ersten Teilnehmer die Sportanlage an der Reinhard-Wirtgen-Straße erreichten, erhielten sie zunächst alle Informationen zum Tagesablauf und konnten sich dann auf einen tollen Turniertag mit vielen weiteren Attraktionen freuen. Das Wetter konnte dabei nicht besser sein und die Stimmung bei den Mannschaften und Zuschauern war hervorragend. Nach der Begrüßung auf der Provinzial Bühne starteten die E- und F-Jugend-Turniere mit 14 Mannschaften pünktlich um 11 Uhr. Auf dem Platz kämpften die Teams in der U9 in zwei Gruppen um den Einzug ins Halbfinale. In der U11 spielten 6 Mannschaften eine Liga-Tabelle aus.

 

In der Gruppe 1  der U9 setzte sich die Mannschaft des Gastgebers, JSG St.Katharinen/Windhagen als Tabellenführer vor dem VfL Wied Niederbieber durch. Die Gruppe 2 entschied die JSG Marienhausen vor dem SV Leuscheid/Hurst Rosbach ungeschlagen für sich.

 

Die Halbfinalpartien boten dann die ein oder andere Überraschung. In zwei spannenden Halbfinals bezwangen die beiden Mannschaften aus der Gruppe 2 ihre Gegner und erreichten jeweils mit 1:0 das große Finale des Provinzial Westerwald Cups 2019. Das Finale, war durchaus vielversprechend, zumal die JSG Marienhausen in der Gruppenphase mit 1:0 gegen den SV Leuscheid/Hurst Rosbach gewann. Im Finale war es dann genau anders herum. Nach 10 Minuten stand Leuscheid mit 1:0 als Sieger fest. Die Freude über diesen Sieg war natürlich riesig.

 

In der U11 wurde im Liga-System gespielt.  Jeweils 10 Minuten in einer Gruppe mit 7 Mannschaften standen die Favoriten auf die „Meisterschaft“ schnell fest. Der Gastgeber aus Windhagen entschied dies am Ende für sich. Mit 19 Punkten und 11:1 Toren sicherte man sich den Sieg, den sie jedoch erst im letzten Spiel erreichten. Da das Duell des Zweiten gegen den Dritten Unentschieden endete, krönte man sich zum Gewinner. Zweiter wurde die JSG Asbach/Buchholz vor dem TuS Oberpleis.

 

Im Anschluss an das Finale wurden alle Teams noch einmal in einer großen Siegerehrung gefeiert. Alle Mannschaften erhalten ihre Mannschaftsfotos, die sie an diesem tollen Fußballtag professionell machen ließen. Die Siegermannschaften freuten sich außerdem über einen großen Pokal und feierten dies anschließend ausgiebig auf dem Sportplatz.

 

Durch das große Rahmenprogramm, mit einer Vielzahl von Mitmachaktionen, hatten auch alle ihren Spaß neben dem Platz. An der Torwand konnten die kleinen und großen Kicker ihre Schussgenauigkeit zeigen, in einem Dribbelparcours mit elektronischer Zeitmessung stellten sie ihre Ballbehandlung unter Beweis und die Schussgeschwindigkeitsmessung regte besonders zum Wettbewerb mit den Teamkollegen an.  An der Tombola versuchte jeder den Hauptpreis, ein Trikot eigener Wahl zu gewinnen. Doch auch weitere tolle Preise wie z.B. Fanschals von Bundesligavereinen oder Geschenke der PROVINZIAL machten die zahlreichen Zuschauer und Teilnehmer glücklich.

Der SV Windhagen sorgte den ganzen Tag mit tollen Grillspezialitäten, Salaten, vielen Kaltgetränken und einer großen Kuchentheke für das leibliche Wohl der Zuschauer und Teilnehmer.

 

Die wichtigsten Informationen im Überblick

 

Ergebnis Finale U9: SV Leuscheid/Rosbach - JSG Marienhausen 1:0

Ergebnis Spiel um Platz 3 U9: St.Katharinen/Windhagen - VfL Wied Niederbieber 3:2

 

Gewinner

1. Platz: SV Leuscheid/Rosbach

2. Platz: JSG Marienhausen

3. Platz: St. Katharinen/Windhagen

4. Platz: VfL Wied Niederbieber

 

Abschlusstabelle U11

1.   SV Windhagen

2.   JSG Asbach/Buchholz

3.   TuS 05 Oberpleis

4.   JSG Asbach II

5.   SV Windhagen II

 

Zuschauer über die Tage verteilt: ca. 500

 

Link zum Turnier: https://www.provinzial-cup.de/westerwald-cup-2019 

Die erste Mannschaft des SV Windhagen stellt sich für das vierte Rheinlandligajahr neu auf.

 
v.l. Martin Lorenzini (Abteilungsleiter Fußball, co. Trainer Richard von Klass (33), Trainer Uwe van Eckeren (53), Torwarttrainer Dennis Quardt (36), Daniel Wichmann 1. Vorsitzender  
Zu dritten male in Folge schaffte der SV Windhagen den Klassenerhalt in der höchsten Verbandsklasse und plant aktuell intensiv die kommende Saison. Nachdem man im ersten Jahr recht souverän die Klasse hielt, benötigte man letzte Saison durch den Rückzug der zweiten Mannschaft der TuS Koblenz etwas Glück. In der abgelaufenen Saison wurde man auch vieler Orten schon als sicherer Absteiger gesehen, ein furioser Endspurt mit 11 Punkten aus den letzten fünf Spielen ließ den SVW die Saison aber am Ende mit 41 Punkten sogar auf Platz 10 landen.

Nun geht der Blick nach vorne. Nach dem länger feststehenden Ende der Trainertätigkeit von Jürgen Hülder, dem der Dank des Vereins gilt, wurde als Erstes die Trainerposition neu besetzt. Der SV Windhagen freut sich, dass man einen Trainer gewinnen konnte, der in der Region ein sportlich und menschlich extrem hohes Ansehen genießt und in den Gesprächen mit den Verantwortlichen den Eindruck vermittelte, dass er die Aufgabe mit höchstem Engagement, riesiger Vorfreude und dem Willen ein wichtiger Teil des neuen SVW zu werden,  angehen wird.

Dies ist Uwe van Eckeren (53), der bisher durch seine große Loyalität und Vereinstreue auffiel. Als Spieler spielte er von der Landesliga bis zur Oberliga bei nur drei Vereinen, dem FV Bad Honnef,dem SV Siegburg 04 und dem FV Rheinbrohl. Als Trainer war er seit fast 20 Jahren beim SV Rossbach tätig. Zuerst als Torwarttrainer, dann lange als co Trainer unter dem jetzigen Drittligatrainer Stefan Krämer, mit dem ihn immer noch eine enge Freundschaft verbindet, und zuletzt führte er vier Jahre dann die erste Mannschaft in Rossbach als Cheftrainer. Zuerst übernahm er die Mannschaft in der Oberliga und trotz des erreichten Klassenerhaltes ging er nach dem finanziell bedingten Rückzug mit Rossbach in die B-Klasse, forcierte den Neuaufbau und führte den SV in die Spitze der A-Klasse.

Auch für die Position des co Trainers gelang dem SVW die Verpflichtung eines Trainers, von dem man sich viel verspricht. Der frisch gebackene B-Lizenz-Inhaber Richard von Klass (33) spielte selber u.a. jahrelang hochklassig im Fußballverband Rheinland (Burgbrohl, Bad Breisig), sammelte erste Erfahrungen als Trainer der zweiten Mannschaft des FV Bad Honnef in der A- und B-Klasse und ist aktuell noch Jugendkoordinator beim JFV Siebengebirge. Seine Erfahrung, Vielseitigkeit, sportliche und soziale Kompetenz werden der Mannschaft weiterhelfen. Komplettiert wird das Trainerteam vom bisherigen Torwarttrainer Dennis Quardt (36), der bereits in sein sechstes Jahr beim SVW geht.

Vom Umfeld her, ist man also bestens aufgestellt.  Nun gilt es in den nächsten Wochen die letzten noch offenen Positionen im Spielerkader zu besetzen, wobei man auch hier keine Schnellschüsse macht und die Neuzugänge sportlich und menschlich passen müssen. Das neue Trainerteam wird am 24.6. mit der Vorbereitung auf die Saison beginnen.

Geschäftsstelle in der Dreifeldhalle.

Öffnungszeiten donnerstags 19:00-20:00 Uhr
(außer in den Schulferien)
Tel: 02645/9729224 
E-Mail
info@sv-windhagen.de
Hier stehen Ihnen die Mitglieder des Vorstandes für Anfragen, Anregungen, An-, Ummeldungen und, .... usw. - auch ohne Termin - zur Verfügung. Emails erreichen uns auch außerhalb der Geschäftszeiten und wir sind bemüht, sie schnellstmöglich zu beantworten.

Stellenausschreibung.pdf
 

Vereinsspielplan SV Eintracht Windhagen ...

 

Werden sie Partner des SV Eintracht Windhagen 1921 e.V.

Der Sportverein Eintracht Windhagen 1921 e. V. zählt zurzeit über 1000 Mitglieder, davon etwa 500 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die fast täglich gefördert, ausgebildet und betreut werden.

Der SVW bietet allen Interessierten und Mitgliedern ein breit gefächertes Sportangebot an mehreren Sportstätten an 7 Tagen in der Woche an.

weiter ...

 

 

Den SV Windhagen gibt es auch als Smartphone App.

http://sveintrachtwindhagen1921ev.chayns.net/aboutus?id=93