SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

 

|27.03.2011|

Verdientes Remis in letzter Minute die 3.
Sonntag 27.03.2011 14.30 Uhr
SG Epgert - SV Windhagen II 2:2 (2:0)

Nachdem in den letzten beiden Spielen im Wiedtal nichts zu holen war, mussten wir nun zusehen, das wir uns die Punkte nun auf der anderen Autobahnseite holen. Der Gegner hieß Epgert, und das Hinspiel wurde bereits unglücklich mit 1:2 verloren. Hierfür wollte man sich revanchieren, wobei sich die Elf aber von Beginn an schwer tat, auf dem holprigen Rasenplatz in Epgert. So war es ein ausgeglichenes Spiel, mit leichter Überlegenheit auf Windhagener Seite, aber gefährlichen Kontern auf Seiten der Epgerter. Die erste riesen Gelegenheit hatte Stefan Groß mit einem Distanzschuss, der leider nur gegen die Latte prallte und auch Michael Leisenberg scheiterte beim versuch den von der Latte zurückfliegenden Ball ins Tor zu köpfen. Kai Wörner verfehlte per Fuß nur knapp das Tor nach einem Freistoß. So kam es dann, dass Epgert nach ca. 20 Minuten durch einen zu leichtfertigen Abwehrversuch sich denn Ball erkämpfen und zum 1:0 verwandeln konnte. 15 Minuten später klingelte es dann erneut beim SVW, nach einem Freistoß. Unglücklicherweise konnte kein Anschlusstreffer mehr erzielt werden.

 

Um die Minuten 45 – 85 mal kurz zusammenzufassen. Epgert fühlte sich scheinbar zu sicher, und ließ immer mehr nach. Windhagen hingegen wurde immer besser und fing mehr und mehr an das Tor zu belagern. Chancen gabs genug, doch wie immer wollte der Ball nicht ins Netz. Es fehlte an der letzten Genauigkeit. Nun waren es 5 Minuten vor Schluß, und Windhagen musste nun zusehen, hier wenigstens noch einen Punkt zu holen. Dann war es Kai Wörner, der den Ball in der Mitte bekam, noch einen Gegenspieler aussteigen ließ und das Leder präzise unter die Latte hämmerte, zum 2:1 Anschlusstreffer. Nun warf Windhagen alles nach vorne, und es sollte sich rentieren. Denn es war nun Daniel Müller, der sich durch die Mitte kämpfte, flach aus Höhe des 16ners abzog und dem Keeper durch die Beine das verdiente 2:2 einschenkte. Wie schon gegen Waldbreitbach und Oberlahr hatte der SVW durch eine starke kämpferische Leistung noch einen Punkt in der Schluss Minute geholt. Und nach anfänglichen Problemen, war unsere Elf am Ende die dominierende Mannschaft auf dem Feld, die leider nicht zu einem Sieg gekommen ist. Nächste Woche geht es dann zur nächsten Revanche gegen Neustadt, wo wir hoffentlich den ersten 3er für dieses Jahr einfahren können.

 

Tore:   1:0 + 2:0 Epgert

            2:1 Kai Wörner (6. Saisontor)

            2:2 Daniel Müller (2. Saisontor)

 

Kader: Da. Griebel; N. Wiebe; S. Steuer; D. Wittemann; H. Bald (J. Schlömer (A. Schwab)); D. Müller; S. Löblein; B. Rose; S. Groß; M. Leisenberg; K. Wörner