SV Eintracht Windhagen
1921e.V.

 

|01.09.2012|

Achtungsvolle Pokalpleite gegen starke Dieblicher

SV Windhagen  :  FSV Dieblich  -  2 : 4

Das erste Saisonspiel für die erste Herren Tischtennismannschaft sollte ein vorgezogenes Pokalspiel gegen den unbekannten FSV Dieblich aus der Region Mayen/Koblenz sein. Nach der erfolglosen Pokalsaison letzte Saison (1.Runde: 0:4 gegen TUS Rhens IV) sollte dieses Jahr deutlich besser gestartet werden und es sah gegen den letztjährigen Kreisligisten kurze Zeit auch nach einer Sensation aus. Denn die auf dem Papier stärker gewerteten Dieblicher hatten so ihre Probleme mit unseren 4 Herren, die stark aufspielten und knapp an einer Sensation vorbeischrammten.

Freitag, 01.09.2012, 19.30 Uhr, das Pokalspiel begann pünktlich in gewohntem Pokalspielmodus, 3 Einzel, gefolgt von einem Doppel und abschließenden 3 Einzel, bis die erste Mannschaft 4 Punkte erreicht. Nach der Begrüßung unseres neuen Mannschaftsführers Matthias Strauch gingen Jürgen Seifert und Fabian Henseler ungewohnt locker, mit dem Gedanken „nichts verlieren zu können“ in ihre ersten Partien.

Jürgen Seifert begann sehr zurückhaltend in seinem Einzel gegen einen Noppenspieler, der ihm an diesen Abend nicht liegen sollte. Er verlor glatt in 3 Sätzen und verpasste damit den Gegner direkt unter Druck zu setzen.

Fabian Henseler, ungewohnt geduldig im Gegensatz zur Vorsaison, drückte dem Gegner immer wieder mit guter Abwechslung aus Unterschnittbällen und präzisen Topspins sein Spiel auf und führte nach 2 umkämpften Sätzen mit 2:0. In den nächsten beiden Sätzen und anfangs des entscheidenden fünften Satz ließ er seinen Gegner mit ungezwungenen Fehlern und schlechten Rückschlägen wieder ins Spiel kommen und der zweite Punktverlust schien nah. Doch er gab nicht auf, kämpfte sich nach 1:7 zurück in dieses hochdramatische Spiel und gewann den letzten Satz mit 14:12 und freute sich riesig über diesen tollen Erfolg.

Somit stand es nach 2 Einzeln 1:1.

Markus Plattner absolvierte sein erstes Einzel an diesem Abend, welches ebenfalls einen fünften Satz zur Entscheidung verlangte. Er ließ den Gegner selten ins Spiel kommen, setzte mit seinen gefährlichen Unterschnittbällen den Gegner immer wieder unter Druck und gewann am Ende durch seine variablen Tempowechsel in 5 Sätzen und sicherte Windhagen den zweiten Punkt und es roch nach einer Überraschung. Das gleichzeitig laufende Doppel Seifert / Strauch, letztes Jahr bestes Doppel in der 3.Kreisklasse, lieferten sich einen interessanten Schlagabtausch mit ihren Gegnern und mussten sich letztendlich in 4 Sätzen geschlagen geben. Dies bedeutete den Ausgleich: 2:2.

 

Nun mussten die Einzel die Entscheidung bringen. Seifert spielte gegen Henselers und Plattner gegen Seiferts  vorherigem Einzelgegner. Es musste mindestens 1 Punkt geholt werden, damit es zum Entscheidungsmatch kommen konnte. Plattner konnte nicht an seine Leistung im ersten Einzel nicht anknüpfen und verlor gegen den Noppenspieler des Gegners in 3 Sätzen.

Seifert lieferte sich ein packendes Match gegen die gegnerische Nummer 1, welche die ersten beiden Sätze durch geschickte Spielweise gewann. Im dritten Satz gelang es unserem Spieler seine ungezwungenen Fehler aus dem Spiel zu nehmen und gewann diesen knapp mit 11:9. Der vierte Satz, Ebenbild des dritten Satzes, endete diesmal jedoch unglücklicherweise mit einem Sieg für den Dieblicher und somit war das Pokalspiel verloren, jedoch mit einer beachtlichen Leistung aus Windhagener Seite, denn dieser Gegner hat letztes Jahr noch 3 Klassen höher gespielt als unser Team. Deshalb sollte diese Niederlage Mut machen und schon für das tags darauf folgende erste Meisterschaftsspiel gegen Oberbieber Selbstvertrauen geben. Dieses Spiel wird der erste Fingerzeig in welche Richtung die kommende Saison führt.

 

SV Windhagen spielte: Einzel:  1.  Jürgen Seifert;  2.  Fabian Henseler;  3. Markus Plattner

Doppel:  Seifert/Strauch